Gerüchte zum MacBook Air 2022: Neues Design und neue Farben, weiße Ränder, Mini-LED, „etwas“ teurer

| 13:30 Uhr | 0 Kommentare

Nach dem „Neue Dimensionen“-Event, auf dem Apple die nächste Genartion des MacBook Pro vorgestellt hat, widmet sich die Gerüchteküche nun dem kommenden MacBook Air, das für 2022 erwartet wird. So verrät uns der recht zuverlässige Leaker Dylandkt, dass Apples 2022er MacBook Air einige Eigenschaften der neuen MacBook Pro Modelle übernehmen wird. Vor allem das Design wird an die Pros erinnern, wenn es auch keinen SD-Karten Slot oder HDMI-Anschluss geben soll.

Das MacBook Air 2020 / Fotocredit: Apple

Das MacBook Air 2022

Die kommenden MacBook Air Modelle werden ein Design haben, das dem der neuen MacBook Pros „ziemlich ähnlich“ ist. Das Gerät soll einen schmaleren Rahmen mit weißen Rändern haben und auf die Keilform verzichten, erklärt Dylandkt. Laut dem Informanten wird die Tastatur in Weiß gehalten sein und über Funktionstasten in voller Größe sowie eine 1080p-Webcam verfügen. Zudem wird das MacBook Air in Farboptionen erhältlich sein, die dem 24 Zoll iMac ähneln.

Das MacBook Air 2022 wird voraussichtlich mit einem M2-Chip der nächsten Generation ausgestattet sein, einem Nachfolger des M1. Es wird erwartet, dass der Chip nicht so leistungsfähig sein wird wie der M1 Pro und M1 Max, da er für Geräte mit geringerem Stromverbrauch gedacht ist.

Bezüglich des Displays gibt Dylan an, dass Mini-LED wahrscheinlich ist, allerdings kann er noch nicht bestätigen, ob das Gerät eine Notch haben wird oder nicht. Unabhängig davon wird das neue MacBook Air dem Bericht zufolge nicht über ProMotion, Face ID, einen SD-Karten Slot oder HDMI-Anschluss verfügen. Der Leaker erwartet, dass Apple den Startpreis „leicht“ erhöhen wird. Derzeit beginnt das MacBook Air 2020 bei 1.129 Euro.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.