iPhone mini: Analyst rechnet nach Treffen mit Apple CFO damit

| 10:45 Uhr | 9 Kommentare

Katy Huberty, eine Analystin der US-Bank Morgan Stanley, traf vor Kurzem Apples Chief Financial Officer Peter Oppenheimer und konnte dabei den Eindruck erlangen, dass das Unternehmen den zunehmenden Rückfluss des Kapitals der Apple-Investoren mit einem günstigeren iPhone-Modell stoppen möchte.

In einer Notiz an die Investoren deutete Huberty an, dass diese Zielstellung von Apple die allerhöchste Priorität haben würde. Mit der Expansion des iPhone-Lineups könnten auch weitere kostenpflichtige Dienstleistungen etabliert werden, wie es heißt. Die Umsätze werden somit angekurbelt und könnten auf einem konstant wachsenden Niveau bleiben, berichtet die Analystin.

Sie stützt Ihre Prognose auch auf die Erfahrungen aus dem abgelaufenen Weihnachtsquartal 2012, in dem Apple überraschend viele Einheiten des älteren iPhone 4 an den Mann bringen konnte. Dies würde bestätigen, dass die Nachfrage der Verbraucher nach einem deutlich günstigeren iPhone besteht. Die Finanzexpertin geht davon aus, dass Apple mit einem spekulierten „iPhone mini“ eine Bruttomarge in Höhe von 40 Prozent erzielen würde. Zudem schränkt ein solches Modell nicht die hohen Absätze des Premium-Smartphones ein.

Trotz der Veränderungen auf dem Chefposten seit dem Tod von Steve Jobs verfolge Apple noch immer den Grundsatz, tolle Produkte zu kreieren. Dennoch ist man laut Huberty nun der Auffassung in Zukunft neue Produkte und Dienstleistungen anzubieten.

Wahrlich ist dies noch keine Bestätigung für ein günstiges iPhone-Modell. Dennoch können wir gespannt sein, was uns in Zukunft in Bezug auf die Smartphone-Sparte von Apple erwartet. (via)

Kategorie: iPhone

Tags:

9 Kommentare

  • Matze

    schneefall: matze rechnet nach heutigem heraustreten aus der haustür damit

    24. Feb 2013 | 11:43 Uhr | Kommentieren
  • stony7477

    ich könnte mir aber auch vorstellen das apple dem druck aus fernost nicht standhält und ein iPhone mit einem größeren display wie dem “math” vorstellt!
    das mini wird mit abgespeckten spezikationen das jetzige iP 5 werden können, allerdings nicht mit einem alubody sondern aus kuststoff! denn wenn ich jetzt auf ein iP 4 schaue denke ich boar ist das klein das display!

    na ja wir werden sehen wie´s im jahr weitergeht!

    24. Feb 2013 | 11:58 Uhr | Kommentieren
    • Benjamin

      Das “iPhone Math” wäre geil!

      24. Feb 2013 | 12:12 Uhr | Kommentieren
  • Benjamin

    iPhone mini?
    Wie groß soll das Display denn sein? Kleiner als das 5er? (Also so groß wie die iPhone vorher?)
    Oder noch kleiner als die iPhones vorher?
    Schwachsinn ist das.

    24. Feb 2013 | 12:11 Uhr | Kommentieren
    • stony7477

      ich denke so groß wie beim iP 5!

      24. Feb 2013 | 12:17 Uhr | Kommentieren
  • Stema

    Solange Apple beschließt min. ein neues iPhone auf dem Markt zu bringen, welches ein Display von 3,5” – 4” besitzt bin ich zufrieden. Ich will aber nicht zu einem 4”+ Display “gezwungen” werden! Dann bleibe ich beim 4S!

    24. Feb 2013 | 13:58 Uhr | Kommentieren
    • Schicksal

      +1

      Und ein nano Phone wäre fein, auch wenn die ganzen Apps nicht zu nutzen sind.
      Braucht ja nicht iPhone heißen. Einfach telefonieren, SMS, iMessage, Whatsapp etc, Foto und iPod. Reicht doch, dafür klein, “günstig” und extrem stylisch

      24. Feb 2013 | 14:45 Uhr | Kommentieren
    • Apfel-esser

      Was soll dann das mini?

      24. Feb 2013 | 14:56 Uhr | Kommentieren
      • Apfel-esser

        Ups, falscher Kommentar :-(

        24. Feb 2013 | 14:58 Uhr | Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


7 − = fünf

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>