iPad mini 2: LG und Sharp sollen für Retina Display sorgen

18. Mai 2013 | 10:56 Uhr | 0 Kommentare

ipad_mini

Drei Displaylieferanten sollen für das Retina Display beim kommenden iPad mini 2 sorgen. Es heißt, dass LG Display und Sharp bereits von Apple ausgewählt wurden und sich zusätzlich AU Optronics Hoffnungen macht, ebenso als Retina Display Lieferant ausgewählt wird. Samsung soll bei der Displaylieferung für das iPad mini 2 keine Rolle spielen.

Zum Wochenende versorgt uns Digitimes mit den neusten Gerüchten rund um die zweite iPad mini Generation. In dem aktuellen Bericht des Branchendienstes dreht es sich vorweigend um AU Optronics (AUO). Im laufenden Quartal sollen insgesamt 10 Millionen iPad mini produziert werden. LG soll 7 Millionen Display für das bisherige iPad mini liefern und AUO die restlichen 3 Millionen.

Aufgrund von Produktionsproblemen steht jedoch noch nicht fest, ob AUO auch beim iPad mini 2 zum Zuge kommen wird. Dieses soll laut Digitimes am Ende des dritten Quartals oder zu Beginn des vierten Quartals 2013 vorgestellt werden. LG Display und Sharp sollen bereits von Apple für die Lieferung des Retina Displays ausgewählt worden sein.

Es wird damit gerechnet, dass Apple das iPad mini 2 mit Retina Display im Herbst dieses Jahres vorgestellt wird. Bei nahezu gleichbleibender Optik dürfte Apple auf ein höherauflösedens Display, einen besseren Prozessor sowie auf einen leistungsstärkeren LTE-Chip und Akku setzen wird. Wie weit die gestern aufgetauchten Spezifikationen zutreffen, wird die Zeit zeigen.

Kategorie: iPad

Tags: , , ,

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sieben + 5 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>