iOS 9 mit vollem Audio-Plug-In-Support

| 20:11 Uhr | 0 Kommentare

Ab iOS 9 will Apple viele Audio-Plug-Ins unterstützen, wie beispielsweise virtuelle Instrumente und eine große Zahl an Toneffekten. Diese können von den Entwicklern in die iOS-Apps eingebunden werden. Auch in Apples eigener App GarageBand dürften sie dann verfügbar werden.

Screenshot from 2015-06-13 12:52:42

Der bisherige Standard für Audio Plug-Ins in Mac OS X war Audio Units, der dann in Apps wie Logic Pro und GarageBand integriert wurde. Mit dem Audio Plug-In-Support von iOS 9 können dann auch die Mac OS X Plug-Ins auf die Apple Handhelds übertragen werden. Das soll eine neue Version von Audio Units ermöglichen, die 3 API genannt wird, so Jordan Kahn.

Durch diese Schnittstelle können die Nutzer in Apps wie GarageBand ganz unkompliziert aus einer Liste die gewünschten Audio Plug-Ins von Drittanbietern auswählen. Apples eigene Plug-Ins sollen kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Vor der Einführung von Audio Units in iOS waren Musiker und sonstige Tonkünstler auf selbst gefertigte Zwischenlösungen oder Apps von Drittanbietern angewiesen, wenn sie die Plug-Ins nutzen wollten. Als sicher gilt, dass Apple alle neuen Features in der App GarageBand unterstützen wird. Auch Drittanbieter werden sich von den benutzerfreundlichen neuen Features in Audio Units zu eigenen Lösungen ermutigt fühlen.

Der Quellcode von Audio Units soll zwischen Mac OS X und iOS identisch sein. Das macht es für die Entwickler umso leichter. Fortan können sie ihre Produkte als Extensions im App Store und im Mac App Store anbieten. (via)

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *