Fissler bringt smarten Schnellkochtopf mit Cooking-App auf den Markt

| 8:01 Uhr | 0 Kommentare

Seit Mai bietet der Traditionshersteller Fissler einen smarten Schnellkochtopf an, der über einen Kochassistenten und eine App gesteuert werden kann. Die Gerichte, die man damit zubereiten kann, sollen schneller fertig sein als mit herkömmlichem Equipment. Auf Youtube könnt ihr euch eine Demo von dem Kochwunder ansehen:

Die zugehörige Fissler Cooking App steht auf Apple iTunes zum Download bereit.

Der Kochgeschirrhersteller Fissler bietet zwei Versionen des Schnellkochtopfs an: vitavit edition und vitavit premium. Ein erster Prototyp davon wurde bereits im vergangenen Jahr auf der Messe „Ambiente“ präsentiert.

Schneller kochen

Die Kochzeiten sollen sich mit Fisslers Innovation wesentlich verkürzen: Anstatt 30 Minuten sei ein Risotto beispielsweise schon in fünf Minuten fertig. Das Beste dabei ist: Man muss nicht einmal mehr rühren.

fissler_vitafit

Der smarte Kochtopf funktioniert mit Druck, wodurch höhere Temperaturen erzeugt werden können als beim normalen Kochtopf. Dadurch beschleunigt sich der Kochvorgang und die Gerichte sind schneller fertig. Die Zubereitung sei zwar schnell, aber gleichzeitig auch schonend.

App für iOS und Android mit vielen Rezepten

Neben iOS bietet Fissler auch eine Android-App für den Schnellkochtopf. In der App findet ihr auch tolle Rezepte, die zu neuen Kochabenteuern anregen dürften. Schritt für Schritt wird alles erklärt, sodass auch Anfänger damit gut zurecht kommen. Dazu listet die App noch die Garzeiten von mehr als 170 einzelnen Zutaten auf.

Technisch greift der Fissler Kochassistent vitacontrol für vitavit premium und edition auf Bluetooth zurück und kommuniziert darüber mit dem Smartphone. Unterstützt wird Bluetooth bis zur Version 4.0. Mittels Funk sind so Reichweiten von zehn bis maximal 30 Metern möglich. Damit könnt ihr auch noch vom Bett aus bequem kochen, ohne dass ihr riskiert, dass euch das gute Gericht unterdessen anbrennt oder die Gesamtkochzeit überschritten wird.

fissler_vitafit_2

Das Gadget hat ein eigenes Display und eine Statusleuchte. Darüber erfahrt ihr die Temperatur des Herds und die übrige Garzeit des jeweiligen Gerichts. Und es geht energiesparend zu: Das Gadget erfüllt die Richtlinien des Low Energy Profils BLE.

Mit dem Fissler Schnellkochtopf könnt ihr zum Preis von 369 Euro das smarte Kochen erkunden. Wir wünschen viel Spaß beim Experimentieren mit den vielen Rezepten!

Made in Germany

Das Unternehmen Fissler existiert in Deutschland schon seit dem vorletzten Jahrhundert: 1845 wurde es von Carl Philipp Fissler in Idar-Oberstein ins Leben gerufen. Fissler hat heute weltweit etwa 800 Mitarbeiter und stellt vor allem Kochgeschirr her. Hochwertiges selbstverständlich.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *