Ab iOS 9 und OS X 10.11: Apple setzt verstärkt auf IPv6

| 18:46 Uhr | 0 Kommentare

Nach der Veröffentlichung der ersten öffentlichen Beta-Versionen von iOS 9 und OS X 10.11 in dieser Woche hat Apple neue Infos zur Unterstützung für das Internetprotokoll IPv6 bekannt gegeben.

iphone

Der freie Adressbereich für die IPv4, das heißt die noch unbelegten Nummern hinter den Webseiten-Namen, wird zunehmend kleiner. IPv4 droht quasi das Ende der Fahnenstange. So sind alle Internet-Hosts angehalten, ihre Systeme auf IPv6 umzustellen, dessen Variationsspielraum viel größer ist als beim alten IP-Adresssystem der Version 4. Vor Apple hat diese Entwicklung natürlich auch nicht Halt gemacht. Der Konzern musste reagieren.

Post an die IETF: Apple wird bald nahezu vollständig umrüsten

In einer Nachricht an die Internettechnik-Arbeitsgruppe IETF schrieb Apple-Mitarbeiter David Schinazi, dass Apple seine Internetverbindungen zu 99 Prozent auf IPv6 umstellen wird, so TNW.

Schinazi zählt als Entwickler zum Apple CoreOS Networking-Team. Zuvor war man davon ausgegangen, dass Apple nur zu etwa 50 Prozent auf den neuen Übertragungsstandard setzt. Diese Angabe bezog und bezieht sich auf iOS 8 und OS X 10.10. Mit den neuen Betriebssystemen werden also bald auch neue Datenwege eingerichtet.

Update im Algorithmus

Dank eines Updates im “Happy Eyeballs” genannten Algorithmus würde vom jeweiligen Gerät in Zukunft dasjenige Protokoll ausgewählt werden, welches bei Anfragen zügiger zur Verfügung steht, so Schinazi. Viele Anwendungen sollen aber gleichzeitig mit beiden Protokollen, mit IPv4 und mit IPv6 funktionieren.

Hinter der Umstellung beziehungsweise dem genannten Happy-Eyeballs-Update stand das Problem, dass die alten IPv6-Zugangspunkte falsch konfiguriert waren und deshalb unter langen Reaktionszeiten litten. Mit der Verbreitung von IPv6 nimmt offenbar auch die Zuverlässigkeit zu. Das bedeute, dass die Experten von der IETF von Seiten Apples mehr IPv6-Traffic erwarten können, so der Experte in seinem Schreiben.

Einzelheiten könnten sich bis zur tatsächlichen Einführung der neuen Betriebssysteme iOS 9 und OS X 10.11 aber noch ändern.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *