iPhone 6S: Apple äußert sich zur A9 Akkulaufzeit (Samsung vs. TSMC)

| 9:36 Uhr | 7 Kommentare

Apple setzt beim iPhone 6S auf zwei unterschiedliche A9-Chips. Der eine Chip wird von Samsung im 14nm Verfahren gefertigt und der andere Chip von TSMC im 16nm Fertigungsverfahren. Die Aufteilung soll zwischen Samsung und TSMC bei 40:60 liegen. Beide Chips sind unterschiedlich groß. Während der von Samsung gefertigte A9-Chip 96 Quadratmillimeter misst ist der von TSMC gefertigte Chip 104,5 Quadratmillimeter groß.

a9_tsmc_samsung

Apple äußert sich zur A9 Akkulaufzeit

In den letzten Tagen kamen Berichte auf, wonach sich die Leistung der von Apple verwendeten Chips unterscheidet. Diese basieren auf „unwissenschaftlichen“ Tests, die mal eben durchgeführt wurden. Schnell wurde das sogenannte Chipgate geboren, welches in unseren Augen überhaupt keins ist. Egal ob beim Display, beim SSD-Speicher oder bei sonstigen Komponenten setzt Apple seit Jahren auf unterschiedliche Lieferanten und somit auf Komponenten, die sich minimal unterscheiden.

Wenn man nicht groß was am iPhone 6S zu meckern hat, dann wird halt mal eben ein Skandal ins Leben gerufen. Schließlich muss es bei einem neuen iPhone auch einen handfesten „Skandal“ geben. Anwender werden beim normalen Alltagseinsatz keinen Unterscheid feststellen, ob der A9 von Samsung oder TSMC gefertigt ist. Genau dies hat Apple nun in einem offiziellen Statement gegenüber Arstechnica bestätigt.

„With the Apple-designed A9 chip in your iPhone 6s or iPhone 6s Plus, you are getting the most advanced smartphone chip in the world. Every chip we ship meets Apple’s highest standards for providing incredible performance and deliver great battery life, regardless of iPhone 6s capacity, color, or model.

Certain manufactured lab tests which run the processors with a continuous heavy workload until the battery depletes are not representative of real-world usage, since they spend an unrealistic amount of time at the highest CPU performance state. It’s a misleading way to measure real-world battery life. Our testing and customer data show the actual battery life of the iPhone 6s and iPhone 6s Plus, even taking into account variable component differences, vary within just 2-3% of each other.“

Apple betont, dass Kunden mit dem A9-Chip den fortschrittlichsten Smartphone-Chip der Welt erhalten. Jeder verbaute Chip entspricht den hohen Apple Standards für unglaubliche Leistungswerte und großartige Akkulaufzeit, unabhängig von der iPhone 6S Speicherkapazität, Farbe und dem Modell. Laut Apple sind die in den letzten Tagen im Internet gezeigten Leistungstests (A9-Chip dauerhaft unter Volllast bis der Akku leer ist) nicht repräsentativ, da sie den Alltagsgebrauch des iPhone 6S nicht widerspiegeln. Dies würde einen normalen Akkuverbrauch nicht darstellen, so Apple. Eigenen Tests und Kundendaten zum iPhone 6S und iPhone 6S Plus zufolge, auch unter Berücksichtigung, dass verschiedene Komponenten in den Geräten verbaut sind, variiert die Akkulaufzeit zwischen 2 und 3 Prozent.

Damit dürfte alles gesagt sein. Das Thema wird, weil es um Apple geht, mal wieder viel zu stark hochgespielt. Jeder Smartphone-Hersteller setzt auf unterschiedliche Komponenten, die unterschiedliche Leistungswerte bieten. Nur bei Apple ist es mal wieder ein Skandal.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

7 Kommentare

  • A9

    Wen trotzdem interessiert, welchen A9-Chip man hat:

    iPhone Batterie ganz leer machen, bis sich Gerät ausschaltet.

    Einstellungen > Datenschutz > Diagnose&Nutzung > Diagnose- & Nutzungsdaten > LowBatteryLog > Hardware-Modell

    N71mAP = TSMC-Chip
    N71AP = Samsung-Chip

    09. Okt 2015 | 11:42 Uhr | Kommentieren
  • Instinct23

    Apple sollte ein neues Motto einführen:
    „Haters gonna hate“ 😂

    09. Okt 2015 | 11:56 Uhr | Kommentieren
    • Domi

      Stimmt. Wie Genial 😂

      09. Okt 2015 | 12:11 Uhr | Kommentieren
  • Fe

    Was ein schrecklicher Artikel. Viel zu viel eigene Meinung. Klar sind wir hier auf einer Webseite die sich bevorzugt mit Apple Produkten beschäftigt und für Apple Fans geschrieben wird aber das man dem Leser seine Meinung so offensichtlich aufzwingen und Apple verteidigen muss, halte ich für absolut schlechte Berichterstattung!
    IMHO
    _
    Beim nächsten mal bitte wieder sachlich Berichten, danke 😉
    _
    PS: Apple hat es nicht nötig verteidigt zu werden…

    09. Okt 2015 | 14:39 Uhr | Kommentieren
    • Mareike

      Ist doch wahr… bei Apple wird aus jeder Mücke ein Elefant gemacht. Ein #Gate wo kein ist…

      09. Okt 2015 | 14:45 Uhr | Kommentieren
  • Eddi

    In der Werbung heißt es zB 90% schneller gegenüber dem Vorgänger. Jetzt beschweren sich Kunden mit dem Samsung Chip dass ihr Smartphone nur 90% schneller ist und nicht zB 95% schneller wie es der TSMC Chip wär. Erinnert mich immer an die billig Salami Pizzen im 3er pack. Da gibt es eine mit einer Salami mehr als versprochen und die anderen beiden beschweren sich, obwohl sie das bekommen haben was sie erwartet haben…

    Neid, ganz einfach.

    09. Okt 2015 | 14:53 Uhr | Kommentieren
  • markus

    also ich hab den samsung chip, und mein 6s hält 1-2 stunden länger als mein 6er.
    ich kann mich auf jedenfall nicht beklagen. 🙂

    11. Okt 2015 | 15:55 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *