iPhone 7: längere Akkulaufzeit, Saphirglas-Display und ohne physikalischen Homebutton?

| 19:15 Uhr | 5 Kommentare

Auf das iPhone 6S folgt vermutlich das iPhone 7. Sollte sich Apple an seinen iPhone-Produktbezeichnungen der letzten Jahre orientieren, so wird der Hersteller im kommenden Jahr das iPhone 7 vorstellen. iPhone 6S und iPhone 6S Plus sind zwar erst seit rund einem Monat auf dem Markt, allerdings tummeln sich die ersten zarte Hinweise zur kommenden iPhone-Generation. Nichts Neues bei Apple.

iphone6s_2

iPhone 7: längere Akkulaufzeit +  Saphirglas-Display + ohne physikalischen  Homebutton?

Der Hersteller aus Cupertino, das sind wir uns ziemlich sicher, wird längst mit der iPhone 7 Entwicklung begonnen haben. Die exakten Spezifikationen werden jedoch noch nicht festgelegt sein, lediglich eine Grundausrichtung wird es geben.

Laut Analyst Piper Jaffray wird sich das iPhone 7 wieder deutlich vom Design her vom iPhone 6S unterscheiden, so Barrons. Dies ist auch ein Grund, warum er die Apple weiterhin im Aufwärtstrend sieht und ein Kursziel von 172 Dollar erwartet.

In einem Schreiben an Investoren teilt er seine Einschätzung zum iPhone 7 mit. Demnach wird Apple auf ein neues Design setzen. So könnten die Maße des Gerätes, bei gleichbleibender Displaygröße verringert werden und Apple könnte auf einen dünneren Rahmen um das Display setzen. Unter anderem könnte der Verzicht auf einen physikalischen Homebutton ebenso dazu beitragen, dass das Gerät kompakter wird. Erneut spricht der Analyst von Saphirglas. Dieses setzt Apple bei der Apple Watch und Apple Watch Edition bereits ein. Rund um das iPhone waren Saphirglas-Gerüchte schon einmal sehr konkret, bis dato kommt dieses jedoch nicht zum Einsatz.

Auch in Sachen Akkulaufzeit soll es Verbsserungen geben. In den letzten Jahren hat es Apple geschafft, die Akulaufzeiten bei den MacBooks in etwa zu verdoppeln. Auch beim iPhone könnte es zukünftig spürbare Verbesserungen geben. Ob diee durch eine leistungseffizientere CPU und eine optimierte Software geschieht, oder ob Apple dem iPhone 7 einen größeren Akku spendiert, bleibt abzuwarten.

Kategorie: iPhone

Tags:

5 Kommentare

  • 50Hertz

    An Saphirglas für das iPhone glaube ich mittelfristig nicht mehr seitdem 3D Touch eingeführt wurde. Es hieß nämlich, dass Corning mit bei der Entwicklung geholfen hat (da es bei dieser Touch Technologie wohl um die Verbiegung bzw das eindrücken des Frontglases geht). Und würde Corning sich bei einer Entwicklung beteiligen, wenn diese nur 1 Jahr lang selbst durch Lieferung des Spezialglases davon etwas hätten und dann schon wieder abgelöst werden?!

    20. Okt 2015 | 23:24 Uhr | Kommentieren
  • Instinct23

    Vielleicht wird ja Corning der Saphirglas Produzent von Apple.

    21. Okt 2015 | 7:47 Uhr | Kommentieren
  • tom

    Und jährlich grüßt das Murmeltier…

    – dünner Rahmen um das Display
    – Mehr Akkulaufzeit
    – kein physikalischer Homebutton

    Solche News gibt’s jedes Jahr.

    21. Okt 2015 | 11:00 Uhr | Kommentieren
    • MrT

      Hihi, das gleiche wollte ich auch schreiben. Und wie jedes Jahr: Es kommt immer anders

      21. Okt 2015 | 11:57 Uhr | Kommentieren
      • Fe

        Noch dünner und größer, noch kleinere Akkus bei gleich bleibender Akkulaufzeit…

        26. Okt 2015 | 17:31 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *