Tim Cook deutet neues Health-Produkt an

| 12:55 Uhr | 1 Kommentar

Im Vorfeld des iPad Pro Verkaufsstarts, Vorbestellungen können ab dem 11. November platziert werden, befinden sich Apple CEO Tim Cook und Eddy Cue auf Werbetour für das neue Gerät. Unter anderem hat Cook das Entwicklerstudio von Touchpress besucht und dem The Independant ein Interview gegeben. Kurze Zeit später stand Cook als Interviewpartner dem The Telegraph zur Verfügung. Dabei deutete er ein neues Apple Health-Produkt an.

cook_ipad_promo_interview

Tim Cook deutet neues Health-Produkt an

Im Rahmen der iPad Pro Promo-Tour hat Apple Chef Tim Cook verschiedene Interviews gegeben und sich unter anderem mit The Telegraph unterhalten.

“I think if you’re looking at a PC, why would you buy a PC anymore? No really, why would you buy one?”, asks Tim Cook, Apple’s chief executive, who has just flown into Britain for the launch of the iPad Pro.

Cook betonte, dass es mit dem iPad Pro keinen echten Grund mehr für einen PCs gibt. Dies trifft sicherlich für viele Anwendungsgebiete zu, allerdings nicht für alle. Aber „Klappern“ gehört bekanntermaßen zum Geschäft.

“Yes, the iPad Pro is a replacement for a notebook or a desktop for many, many people. They will start using it and conclude they no longer need to use anything else, other than their phones,” Cook argues in his distinctly Southern accent (he was born in Alabama). He highlights two other markets for his 12.9 inch devices, which go on sale online on Wednesday. The first are creatives: “if you sketch then it’s unbelievable..you don’t want to use a pad anymore,“ Cook says.

Apple möchte ganz klar die Post-PC-Ära weiter vorantreiben und das iPad Pro ist ein Baustein dafür. Auch zu den anderen iPad Modelle äußerte sich Cook. Dabei ging er unter anderem auf die größer werdenden iPhone-Modelle ein. Cook bestätigt, dass es eine Kannibalisierung gebe. So lange sich Apple allerdings selbst kannibalisiere, sei es gut.

Weiter deutete der Apple Chef in dem Gespräch an, dass Apple an weiteren Health-Produkten arbeitet. Dabei handelt es sich nicht um die Apple Watch. Diese möchte Apple nicht durch den Zulassungsprozess der US-Behörde FDA bringen, da dies zu Innovationsverzögerungen führen könnte. Vielleicht könnte dies eine App oder etwas anderes sein, so Cook.

Kategorie: iPad

Tags: ,

1 Kommentare

  • Vega

    Die schalten bestimmt die beiden anderen „Lämpchen“ bei der Watch frei.
    Für den Sauerstoffgehalt im Blut.

    11. Nov 2015 | 10:58 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *