Apple Watch 2: Apple sucht weiteren Fertiger

| 8:55 Uhr | 0 Kommentare

Im Hinblick auf das Weihnachtsgeschäft nehmen die Apple Watch Verkäufe zu. Apple hat die Uhr in den letzten Wochen in weiteren internationalen Märkten eingeführt und für Sommer 2016 wird die Apple Watch 2 erwartet. Hinter den Kulissen bereitet sich Apple vor. Der Hersteller ist auf der Suche nach einem zusätzlichen Fertiger für die Apple Watch 2. So heißt es in einem Bericht von DigiTimes mit Berufung auf Kreise aus der Zuliefererindustrie in China.

apple_watch_test8

Die Apple Watch wird bisher allein vom taiwanischen Unternehmen Quanta Computer produziert. Für das vierte Quartal 2015 sollen vier Millionen Smartwatches bei Quanta bestellt worden sein – und damit zwei Millionen weniger als von der Gerüchteküche zunächst angesetzt. Doch im vierten Quartal, in das die verkaufsstarke Weihnachtszeit fällt, dürften die Absätze steigen. Insgesamt könnte Apple im gesamten Jahr 2015 über zehn Millionen Smartwatches verkaufen, so der Bericht von DigiTimes.

In Verhandlungen mit Inventec, Winstron und Foxconn

Derzeit steht der Konzern in Verhandlungen mit den drei Unternehmen Inventec, Wistron und Foxconn. Diese sollen Quanta aber nicht ersetzen, sondern neben der Firma als weitere Zulieferer dienen. Quanta soll große Investitionen auf sich genommen haben, um den Anforderungen Apples zu entsprechen. Doch die tatsächlichen Gewinne für Quanta seien hinter der Prognose zurückgeblieben, so DigiTimes. Die Partnerschaft zwischen Quanta und Apple werde aber fortgesetzt.

Nach bisherigen Erkenntnissen steht die Markteinführung der zweiten Generation der Apple Watch im Sommer 2016 auf dem Programm. Das hatte der Gründer und Unternehmenschef von Quanta, Chef Barry Lam, vor kurzem bestätigt.

Über die Neuheiten, die die Apple Watch 2 bringen wird, ist noch nicht sehr viel bekannt. Gerüchte sprechen von einem schlankeren Gerät und die Integration einer FaceTime-Kamera. Allgemein soll man mit der Apple Watch 2 mehr anfangen können als mit dem Vorgängermodell. Die Smartwatch werde demnach unabhängiger vom iPhone.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *