Downgrade auf iOS 9.1 nicht mehr möglich – Apple stoppt Signatur

| 18:44 Uhr | 2 Kommentare

Rund zwei Wochen ist es mittlerweile her, dass Apple die finale Version von iOS 9.2 für iPhone, iPad und iPod touch zum Download bereit gestellt hat. Mit dem zweiten großen Update zu iOS 9 hat Apple noch einmal zahlreiche Fehler beseitigt und Optimierungen vorgenommen.Wir können aus unserer Erfahrung heraus sagen, dass iOS 9.2 ziemlich rund läuft und keinerlei Probleme beseitigt.

ios9_logo

Downgrade auf iOS 9.1 nicht mehr möglich

Mit der Freigabe einer neuen iOS-Version beginnt auch die Übergangsphase für die ältere Version. Am heutigen Tag hat Apple die Signatur für iOS 9.1 gestoppt. Was bedeutet das? Apple ermöglicht immer eine Übergangszeit, damit Anwender im Problemfall auf die frühere iOS-Version downgraden können. Wird ein Problem bei der neuen iOS-Version erkannt und will der Anwender auf die ältere Version zurückwechseln, so ist dies möglich, auch wenn es ein wenig Aufwand mit sich bringt.

Dies ist im Fall von iOS 9.1 ab heute nicht mehr möglich. Solltet ihr bereits auf iOS 9.1 geupgraded haben, gibt es nun kein Zurück mehr auf iOS 9.1. Aktuell wird nur noch iOS 9.2 signiert. Apple arbeitet bereits an iOS 9.2.1 und hat vor wenigen Tagen die erste Beta zu iOS 9.2.1 zum Download für Entwickler und Teilnehmer des iOS Beta Programs freigegeben. (via Redmondpie)

Kategorie: iPhone

Tags: ,

2 Kommentare

  • Dirk

    „Wir können aus unserer Erfahrung heraus sagen, dass iOS 9.2 ziemlich rund läuft und keinerlei Probleme beseitigt.“
    D.h. es sind noch alle bisherigen Probleme vorhanden?

    „Solltet ihr bereits auf iOS 9.1 geupgraded haben, gibt es nun kein Zurück mehr auf iOS 9.1.“
    Ähm jo.

    23. Dez 2015 | 11:57 Uhr | Kommentieren
  • Thomas Janetscheck

    Ist die Verwaltbarkeit über Microsoft Intune mittlerweile wieder sicher gestellt? In vielen Unternehmen war ein Downgrade auf iOS 9.1 die einzige Möglichkeit, verwaltete Geräte wieder verwaltbar zu machen.

    23. Dez 2015 | 13:38 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.