Youngster-Tablet trifft auf alten Tasten-Hasen – und beide verstehen sich prima

| 7:35 Uhr | 0 Kommentare

Manchmal lohnt es sich, alte Technik nicht wegzuwerfen. Auf der Website Afterpad.com ist ein Foto von einem aktuellen iPad, gekoppelt mit einer Apple-Tastatur von 1993 aufgetaucht. Die Kombination sieht gar nicht mal so kurios aus. Sie macht sogar Sinn: ein iPad mit richtigen Tasten. Und das beste daran: Die Kombo funktioniert.

screen-shot-2016-02-02-at-12-05-06-pm

Das Adjustable Keyboard von 1993 kostete damals stolze 219 Dollar. Als weiteres Zubehör sieht man rechts im Bild eine Zahlentastatur, die es damals als Ergänzung zum normalen Keyboard zu kaufen gab. Was für ein Glück, dass es noch fleißige Sammler gibt!

Ein bunter Kabelsalat aus alten und neuen Zutaten

Aber voll kompatibel sind iPad und Tastaturen nicht auf Anhieb. Eine Reihe von Kabeln und Adapter-Steckern war nötig, damit die Geräte zusammen auftreten können – im aktuellen Fall auf der Bühne von Twitter.

Die Tastatur wird über ein ADB-Kabel mit dem Griffin iMate ADB-USB-Adapter verbunden. Das USB-Kabel wiederum mit dem aktuellen Lightning-USB-Kabel. Weiter sind die beiden Tastaturen via ADB miteinander gekoppelt.

Bis auf ein paar Tasten zur Lautstärkeregelung funktionieren die beiden Keyboards perfekt mit dem iPad. Ist das verwunderlich? Immerhin sind seit der Erfindung der Geräte mehr als zwei Jahrzehnte Technik-Geschichte ins Land gezogen. Vergleicht man die Kombination mit den Möglichkeiten, die das Apple Smart Keyboard bietet, so ist der Gedanke, den der Urheber von Afterpad hatte, vielleicht gar nicht mal so abwegig. (via)

Kategorie: iPad

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.