Neue iPads zukünftig wieder im Frühjahr?

| 13:30 Uhr | 0 Kommentare

Am 11. November 2015 war das letzte iPad, Apples 12,9 Zoll großes iPad Pro, auf den Markt gekommen. Die Vorstellung war im September 2015 zusammen mit dem iPhone 6S. Das nächste iPad (9,7 Zoll iPad Pro) wurde vor wenigen Tagen vorgestellt, lässt sich bereits vorbestellen und landet am 31. März in den Verkaufsregalen. Dass Apple seine Tablets zukünftig wieder im Frühjahr veröffentlichen wird, gilt mittlerweile als wahrscheinlich.

ipad-pro-small_large

Apples Senior Vice President of Hardware Technologies, der sogenannte „Chip-Guru“ Apples, Johny Srouji, hatte im Februar gegenüber Bloomberg erklärt, dass eigentlich auch schon das iPad Pro in der ersten Jahreshälfte 2015 hätte veröffentlicht werden sollen. Doch der Konzern musste damals den Termin verschieben, weil die Vorbereitungen am Prozessor, dem A9X-Chip, noch nicht weit genug waren.

Laut The Motley Fool könnte Apple auf die Einführung eines größeren iPads im kommenden Herbst verzichten und den iPad-Pro-Nachfolger mit A10X-Chip auf das Frühjahr 2017 legen. Der A10X ist der erste Apple-Prozessor, der von TSMC auf 10-Nanometer-Basis gefertigt wird.

Mehr Leistung und weniger Strom

Der A9 wie auch der A9X beruhen auf 16 Nanometern und werden ebenfalls von TSMC hergestellt. Aber die Technik stößt laut The Motley Fool an ihre Leistungsgrenzen. Beim kleineren 9,7 Zoll iPad hätte die Prozessorgeschwindigkeit deshalb verringert werden müssen. Außerdem ist der Chip schlichtweg zu groß.

TSMC hatte bereits angekündigt, ab Ende 2016 oder Anfang 2017 auf 10 Nanometer Produktion umsteigen zu wollen. Wenn der Zyklus der Produkteinführungen auf das Frühjahr umgestellt wird, könnte das nächste iPad Pro also mit dem neuen 10-Nanometer-Chip ausgestattet werden. Die Vorteile: bessere Leistung und ein geringerer Stromverbrauch.

Kategorie: iPad

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.