Tester gesucht: finanzblick sucht Nutzer mit spanischen Bankkonten

| 14:22 Uhr | 0 Kommentare

In der Vergangenheit haben wir immer mal wieder über die finanzblick-App von Buhl Data berichtet. Die Banking-App hinterlässt nicht nur bei uns einen positiven Eindruck, bei über 800 Bewertungen erhält finanzblick 5 von 5 möglichen Sternen im App Store. Die Entwickler arbeiten bereits an den nächsten Updates für ihre App und sind auf eure Hilfe angewiesen. Wir leiten das Anliegen der Entwickler gerne an euch weiter.
finanzblick36

Tester gesucht

Wer ein Konto einer ausländischen Bank nutzt, konnte bislang mit deutschen Banking-Apps und ‑Portalen wenig anfangen. Das ändert sich ab sofort, denn finanzblick bietet ab sofort auch Zugriff auf 42 spanische Banken. Wer möchte, kann die Zugänge kostenlos testen und Feedback an die Entwickler geben. So heißt es in der Meldung von Buhl Data zum Beispiel

Im Silicon Valley ist es üblich, dass die Entwickler einen bestimmten Anteil ihrer Arbeitszeit für eigene Projekte verwenden. Das gibt es auch in Deutschland – zum Beispiel bei Buhl Data: Carlos Tenor, ein spanischer Entwickler des finanzblick-Teams, ärgerte sich darüber, dass er sein spanisches Bankkonto nicht mit der App führen konnte. Denn die finanzblick-Anwendungen waren auf deutsche Banken und Standards wie HBCI/FinTS ausgelegt.

Zusammen mit seinem Kollegen Bertalan Fiko begann er, finanzblick weiterzuentwickeln und programmierte natürlich zunächst die Unterstützung für seine Hausbank. Nach der erfolgreichen Integration gab die Geschäftsleitung von Buhl „grünes Licht“ für die Weiterentwicklung und das Banking-Team baute die Unterstützung der spanischen Banken weiter aus.

Mittlerweile lassen sich Konten bei 42 spanischen Kreditinstituten mit den finanzblick Apps für iOS, Android, Windows, Mac OS X und in der Web-App einrichten, verwalten und auswerten. Darunter befinden sich neben großen und bekannten spanischen Banken wie der Banco Santander, der Banco Popular oder regionalen Banken wie der katalanischen Sparkasse „La Caixa“ auch die spanischen Ableger internationaler Institute wie der Deutschen Bank oder der ING Bank.

Um das Ganze noch weiter zu verfeinern, sucht das finanzblick-Team Anwender mit spanischen Konten, um die Bankzugänge einem breiteren Test zu unterziehen.

„Da es in Spanien keinen zu HBCI vergleichbaren Standard gibt, mussten wir die einzelnen Banken per Screenparsing anbinden“, erklärt Carlos Tenor. „Jetzt wollen wir wissen, ob das für unsere Nutzer genauso zuverlässig funktioniert wie in unseren internen Tests.“

Solltet ihr ein Konto bei einer spanischen Bank besitzen und möchtet ihr die Einrichtung testen, könnt ihr dies ab sofort mit der kostenlosen finanzblick App ausprobieren. Die Web- und die iOS-App können sogar bereits komplett auf Spanisch genutzt werden: In den Einstellungen könnt ihr zwischen den App-Sprachen Deutsch, Englisch und Spanisch hin- und herschalten. Eine Liste der unterstützten spanischen Banken ist im finanzblick-Blog verfügbar.

hola_finanzblick

Natürlich könnt ihr die finanzblick-App auch ohne spanisches Konto und nur für eure deutschen Konten kostenlos nutzen. Die App überzeugt und ihr solltet dieser in Sachen Online-Banking auf jedem Fall eine Chance geben.

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *