Apple will mit Didi Chuxing den chinesischen Markt „erkunden“

| 11:23 Uhr | 0 Kommentare

Apple investiert eine Milliarde Dollar in den chinesischen Anbieter Didi Chuxing. Didi konkurriert mit Uber um den chinesischen Markt. Die beiden Firmen, Apple und Didi, verhandeln nun über die Einzelheiten der Abmachung, wie am Freitag berichtet wurde.

didi_chuxing

Laut Didi-Chefin Jean Liu sei der Vertrag mit Apple in nur 22 Tagen ausgehandelt worden. Alles habe mit einem Treffen mit Tim Cook in Cupertino begonnen. Das war am 20. April, so Liu gegenüber Bloomberg.

Laut Bloomberg hat die Leiterin von Didi Chuxing damals gar keinen konkreten Investitionsbetrag genannt, den sie von Apple fordern wollte. Stattdessen sei es primär um die Möglichkeiten auf dem chinesischen Markt gegangen.

Jetzt werde über einzelne Geschäftsfelder gesprochen, so Liu, darunter der Bereich der Produkte, das Marketing und die Technik. „Für uns fühlt sich eine Kooperation mit Apple ganz natürlich an, denn philosophisch gesehen haben wir auf der Unternehmensebene viele Gemeinsamkeiten“, erzählte die Firmenchefin.

Didi hat noch viel vor

Neben der Milliarde US-Dollar soll Didi Chixing noch zwei weitere Milliarden bei anderen Investoren eingeworben haben. Doch das kann vor dem erklärten Ziel von 26 Milliarden Dollar nur ein magerer Anfang sein. Mit dieser Summe steht das Unternehmen nicht einmal auf dem ersten Platz der finanzstärksten Startups, sondern nach aktuellem Stand auf Platz vier.

Was Apple mit seiner Investition konkret bezweckt, ist noch nicht klar. Apple-Chef Tim Cook sagte nur, der Vertrag sei aus mehreren Gründen eingegangen worden. Man wolle mehr über bestimmte Bereiche des chinesischen Marktes lernen. Vager kann man sich kaum ausdrücken.

Apple soll Gerüchten zufolge an einem eigenen Automobil arbeiten – an dem sogenannten „Apple Car“. Das möglicherweise sogar selbst fahrende Elektroauto wird nicht vor 2019 erwartet. Ob Apple seine potenziellen Autos möglicherweise bei Didi Chuxing unterbringen möchte, ist Spekulation. Konkurrent Uber hat zumindest schon Interesse an autonom fahrenden PKW geäußert. Insofern ist es nahe liegend, dass Didi sofort auf diesen noch nicht fahrenden Zug aufspringt und Apple nicht nur als Finanzquelle entdeckt hat.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.