„Falsche“ Angestellte stehlen aus New Yorker Apple Stores

| 8:19 Uhr | 5 Kommentare

Mehrere Apple Stores in New York sind von Dieben heimgesucht worden. Die Kriminellen würden sich wie die Angestellten kleiden und „einkaufen“ ohne zu bezahlen. Bei diesen Aktionen seien schon Geräte im Wert von über 60.000 US-Dollar entwendet worden.

Apple-Employees

Letzte Woche beispielsweise sei ein Mann mit diesem Trick in einen Büroraum des Apple Stores in SoHo gelangt. Dort habe er 19 iPhones für insgesamt über 16.000 Dollar gestohlen.

Eine bewährte Masche, die auf Einheitswäsche setzt

Der Trick ist schon länger bekannt. Im letzten März hatten Diebe zwei Mal den Upper West Side Store heimgesucht. Damals verlor das Geschäft iPhones für insgesamt 50.000 US-Dollar.

Der Trick soll besonders gut funktionieren, seitdem die Einzelhandels-Chefin Angela Ahrendts im letzten Jahr die neuen und einheitlichen Apple-T-Shirts für die Angestellten eingeführt hat. Die Hemden sind blau und zeigen ein kleines Apple-Logo. Ahrendts hatte den Dress mit dem Slogan „Back to blue, but all new“ beworben.

Davor hatten die T-Shirt-Farben und auch die Schnitte je nach Jahreszeit mehrfach gewechselt. Aber wenn alles immer gleich bleibt, haben es die Fälscher leichter.

Die New Yorker Polizei geht unterdessen davon aus, dass die Fälle in Verbindung miteinander stehen. Ob es sich um echte, von Apple ausgegebene Kleidungsstücke handelt oder um Imitate, teilten die Beamten nicht mit. Sollten die Delikte zunehmen, wird Apple wohl nicht umhin kommen, seine Sicherheitsregeln zu überdenken. (via)

Kategorie: Apple

Tags:

5 Kommentare

  • Jeffrey

    Die jeweiligen „richtigen“ Store Mitarbeiter werden doch wohl wissen wer in ihrem Store arbeitet? Und hatten die Diebe auch diese Umhängeschilder?

    11. Jun 2016 | 9:04 Uhr | Kommentieren
  • Phil

    Nun ja wenn in einem einzigen Apple Store bis zu 800 Mitarbeiter arbeiten dann kann es durhaus sein dass man da mal den ein ider anderen übersieht. Gerade wenn dann noch ab und an die Belegschaft wechselt

    11. Jun 2016 | 10:27 Uhr | Kommentieren
  • JohnBoy

    Die Umhängeschilder gibt es schon seit einiger Zeit nicht mehr. Und das mit den vielen Mitarbeitern kann ich bestätigen. Der in der Fifth Avenue hat nämlich ca. 7-800 Mitarbeiter!

    11. Jun 2016 | 14:46 Uhr | Kommentieren
  • Nkthek

    Was sie wohl nicht bedacht haben war das  die ganzen IDs von den Geräten sperrt also können sie nicht verwendet werden.

    11. Jun 2016 | 18:16 Uhr | Kommentieren
  • Instinct23

    Können die nicht einfach Touch ID beim Zugang zu gesicherten Bereichen einbauen. Problem solved

    12. Jun 2016 | 10:40 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.