iOS 10: Siri merkt sich, wo ihr euer Auto geparkt habt

| 9:45 Uhr | 2 Kommentare

Jeder lacht darüber, aber dem ein oder andere von euch ist es vielleicht schon einmal passiert. Man parkt sein Auto „irgendwo“ und im Eifer des Gefechts oder nach einem ausgiebigen Stadtbummel kann man sich nicht mehr so richtig daran erinnern, wo man das Auto geparkt hat. Diese Aufgabe erledigt Siri zukünftig für euch.

ios10_siri_parken

iOS 10 sagt euch, wo euer Auto geparkt wurde

Mit iOS 9 hat Apple sogenannte proaktive bzw. vorusschauende Vorschläge eingeführt. Mit iOS 10 wird die Intelligenz von Siri noch einmal verbessert und so merkt sich der digitale Assistent zum Beispiel, wo ihr euer Auto geparkt habt. Ihr werdet zurecht sagen, dass es hierfür im App Store bereits verschiedene Apps gibt. Siri macht das Ganze jedoch automatisch, so dass ihr euer Gerät nicht erst zücken und eine bestimmte App nutzen müsst. Die Funktion ist direkt in iOS 10 implementiert.

Euer iPhone und Siri merken sich, wo ihr das Fahrzeug abgestellt habt. Anschließend erhaltet ihr eine Push-Benachrichtung mit der Information, dass der Parkplatz in der Karten-App markiert wurde. Bewegungsmuster, das Verbinden mit CarPlay oder einer Bluetooth-Freisprecheinrichtung helfen dabei zu erkennen, ob ihr ein Fahrzeug geparkt habt, oder zu diesem zurück gekehrt seid.

Streicht ihr mit eurem Finger über die Push-Benachrichtung, so stehen euch in der Karten-App verschiedene Optionen bereit, so 9to5Mac. Ihr könnt euch zu dieser Örtlichkeit führen lassen, ihr könnt die Örtlichkeit anpassen, falls diese ungenau ist und ihr könnt Notizen zu dem Parkplatz eintragen. Auch ein Foto kann hinterlegt werden.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

2 Kommentare

  • Eddi

    Ist mir in meinem Leben vielleicht erst einmal passiert, aber eine nette Funktion wenn man dafür nichts machen muss. So wünsch ich mir das, Probleme erkennen und ohne dass der User was machen muss lösen, das macht das Smartphone doch erst richtig Smart.

    15. Jun 2016 | 10:19 Uhr | Kommentieren
  • Fred

    Welche Dienste müssen eingeschaltet sein, damit das funktioniert und was soll das ganze mit Siri zu tun haben?

    12. Jul 2016 | 21:10 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *