Fotos-App in macOS Sierra erkennt 4.432 Objekte und 7 Gesichtsausdrücke

| 19:11 Uhr | 1 Kommentar

Apples Fotos App wird in macOS Sierra eine Runderneuerung erfahren. Neben vereinzelten Design-Änderungen, verbergen sich auch neue Funktionen im Programm-Code. Wie nun ein Reddit-User nach einem Blick in die Code-Zeilen im Framework herausgefunden hat, lassen sich einige interessante Informationen zu der Objekt- und Gesichtserkennung erfahren. So erkennt die Technik 4.432 Objekte und 7 Gesichtsausdrücke auf einem Foto.

macOS Sierra Fotos

Bitte lächeln

In einem Blogpost auf Medium wird der Fund genauer unter die Lupe genommen. Das System erstellt nach einem Scan der Bilder automatisch Tags, die eine Szene beschreiben. Das nicht jeder auf einem Foto lächelt, weiß auch Apple und macht die Scan-Engine mit 7 verschiedenen Gesichtsausdrücken bekannt:

greedy, disgust, neutral, scream, smiling, surprise, suspicious

Wer also auf dem nächsten Foto verdächtig in die Kamera lächelt, kann dies in Zukunft wohlmöglich nicht mehr so gut verstecken.

Das Diadem neben dem Geburtstagskuchen

Da es auf dem Foto jedoch oft mehr als ein überraschtes Lächeln zu sehen gibt, spendiert Apple der Erkennungssuche 4.432 verschiedene Objekte. Hierunter fallen nicht nur so geläufige Objekte, wie Apartment oder Birthday Cake, auch ein Diadem darf gerne auf dem Foto zu sehen sein. Die komplette Liste könnt ihr im Blogpost einsehen. So wisst ihr bereits jetzt, welche Requisiten ihr auf euren Test-Fotos unterbringen könnt.

In Erinnerungen schwelgen

Eine der großen Neuerungen der Fotos-App ist die Erinnerungen-Funktion, die alle Fotos nach bestimmten Kategorien sortiert und filtert. Für die Organisation zieht die App die vorhandenen und generierten Metadaten heran. Diese Daten entstehen unter anderem durch die Scanobjekte, die das System eigenständig analysiert hat.

Auch diese Kategorien hat der Nutzer in dem Blog-Eintrag aufgelistet:

Memories from areas of interest, Best of past memories, Memories that break out of routine, Celebration in history, Contextual memories, Crowd, Day in history, Holiday in history, Location of interest, Nearby, New contextual memories, New memories, Person’s Birthdays, Person’s memories, Recent events (calendar, crowd, holiday, people, person, social, trip, weekend), Region of interest, Social group memories, Sometime memories, Special memories, Favourited, Trips, Week in history, Weekend, Year summary, Last week, Last Weekend

Update: In dem Original-Artikel hatte sich ein Schreibfehler des Verfassers eingeschlichen. Dieser wurde mittlerweile korrigiert. Es sind 4.432 und nicht 432 Objekte, die die neue Fotos-App erkennen kann. Wir haben den Artikel entsprechend angepasst. (Danke für den Hinweis)

Kategorie: Mac

Tags:

1 Kommentare

  • Heiko

    432 Objekte kam mir wenig vor – im Originalartikel, der verlinkt wird, steht es dann auch korrekt:

    „Photos app supports detecting 4,432 different scenes and objects. These scenes or objects can be searched for in all languages.“

    21. Jun 2016 | 9:03 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.