Eddy Cue im Interview: Apple TV, Apple Music, Netflix, TV-Shows und mehr

| 20:35 Uhr | 1 Kommentar

In mehr oder weniger regelmäßigen Abständen geben hochrangige Apple Manager verschiedenen Publikationen Interviews. Nachdem sich Apple CEO Tim Cook und Apple Senior Vice President of Internet Software and Service bei der Sun Valley Conference 2016 haben blicken lassen, hat Eddy Cue ein begleitendes Interview gegeben.

cue_interview_thr

Eddy Cue im Interview

Eddy Cue hat mit den Kollegen von The Hollywood Reporter zusammengesessen und Rede und Antwort gestanden. Wir möchten euch nicht das Ganze Interview auf dem Silbertablett servieren, sondern euch in erster Linie auf das Original verweisen. Nehmt euch ein paar Minuten Zeit und lest den Artikel zumindest quer.

Nichtsdestotrotz haben wir euch ein paar interessante Aussagen rausgepickt. Unter anderem wurde Cue darauf angesprochen, wo er das Fernsehen in 10 Jahren sieht. Seiner Meinung nach werde das Fernsehen durch drei Dinge verkörpert. Zum einen gibt es den traditionellen Fernseher. Betrachtet man die Vergangenheit und die angebotenen Inhalte, so habe es nie zuvor bessere Voraussetzungen gegeben. Punkt 2 betrifft die Qualität der TVs. Diese sei ebenso besser als je zuvor, das Problem liegt seiner Meinung nach jedoch in den Kabel- bzw. Satellitenreceivern. Diese stellen nichts weiteres als digitale Aufnahmegeräte dar.

Mit Punkt 3 spricht er über die Möglichkeit, Inhalte überall betrachten zu können und genau da sieht Cue eine große Chance. Seiner Meinung nach wollen Anwender, Inhalte auf ihren Smartphones, iPads und auf dem TV sehen. Da sieht er Apple auf dem richtigen Weg.

Zudem wurde er auf Original-Inhalte angesprochen. Demnach konzentriere sich Apple nur auf Inhalte, die mit dem eigenen Business verknüpft werden können. Ein Beispiel ist sicherlich „Planet of the Apps“. Hier hat Apple bereits ein öffentliches Casting gestartet. Auch eine eigene Musik-TV-Show soll sich in Arbeit befinden, auch wenn sich Cue hierzu nicht geäußert hat. Dies würde zumindest zu seiner Aussage passen, dass sich Apple auf themenrelevante Dinge (Apps und Musik) konzentriert.

Darüberhinaus hat Cue noch über viele weitere Themen (Hollywood, Steve Jobs, Netflix etc.) gesprochen. Zu Apple Music und dem Wettbewerb mit Spotify und Co. sagte er

It can’t be about a service that’s just providing the songs, because anybody can do that. It starts by the level of integration that we have within our product. Second of all, we do a lot of curation. Third is radio. The internet radio that you see are really long playlists. We’ve been trying to do live radio where you have actual DJs that are telling you the history, the things that are going on with an artist or with a song.

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • Zen

    Cool. Der hat noch ne Tastatur mit Kabel 🙂 obwohl er doch locker das neuste haben könnte, das macht ihn echt sympathisch.

    15. Jul 2016 | 9:07 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *