Apple mietet Büros an neuem Standort in Bangalore

| 9:11 Uhr | 0 Kommentare

Indien ist allgemein ein beliebter Standort für die weltweite IT-Wirtschaft. Vor Wochen hatte Apple eine weitere Niederlassung angekündigt, und zwar im indischen Bangalore. In der südindischen Provinzhauptstadt haben auch andere US-Konzerne einen Sitz, darunter Amazon, IBM, Intel und Dell. Apple möchte mit dem neuen Forschungskomplex der Entwicklerszene eine Basis bieten. iOS-Apps sollen dort unter anderem entworfen werden, so hieß es damals.

apple indien

Wie am Montag bekannt wurde, hat Apple inzwischen Büros angemietet, auf zwei Stockwerken im Galleria-Komplex im Norden der Stadt. Die Bürofläche beträgt rund 3.700qm. Das Gebäude gehört der Standard Brick Tile Company. Dort haben auch schon andere Konzerne ihren Sitz, darunter der britische Ingenieurs-Dienstleister WS Atkins.

Unterstützung für die iOS-Entwickler

Apple fängt keineswegs von Null an, im Gegenteil: Die Entwickler-Szene speziell für iOS ist sehr ausgeprägt. Man geht von einer Zahl an Entwicklern in fünfstelliger Höhe aus. Die Informatiker sollen aber besser geschult, das heißt direkt von Apple unterwiesen werden. Das neue Zentrum in Bangalore dient laut Apple diesem Zweck. Konzentrieren werde man sich dort auf Apps für Apple Maps.

Der Konzern möchte, dass die Büros ab Anfang 2017 einsatzbereit sind. Die Niederlassung würde nach dem anderen Apple-Standort im weiter nördlich gelegenen Hyderabad die zweitgrößte in Indien werden. Rund 4.000 Angestellte sollen in dem Zentrum arbeiten. Die Investitionssumme beläuft sich auf 25 Millionen US-Dollar.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.