Twitter arbeitet an Filter für „schlimme Wörter“

| 18:33 Uhr | 0 Kommentare

In den letzten Wochen und Monaten haben wir euch immer mal wieder über Funktionen informiert, an denen Twitter arbeitet. Der Kurznachrichtendienst muss sich weiter entwickeln, um die eigenen Services zu verbessern und Kunden bei Laune zu halten. Wie es scheint, arbeitet Twitter an einer neuen Funktion, die „schlimme Wörter“ herausfiltert.

twitter_logo

Twitter arbeitet an Filter für „schlimme Wörter“

Nachdem euch Twitter erst kürzlich einen Nachtmodus, mehr Kontrolle über Benachrichtigungen und einen Qualitätsfilter zur Verfügung gestellt hat, arbeitet das Unternehmen nun an einem weiteren Filter, der es euch ermöglicht, Anfeindungen, Schimpfwörter etc. aus der eigenen Zeitleiste herauszufiltern.

Wie Bloomberg berichtet und sich dabei auf mit der Materie vertraute Personen bezieht, möchte Twitter seinen Nutzern mehr Kontrolle über die eigene Zeitleiste geben. So könnten zukünftige beleidigende Tweets, Mobbing-Tweets etc. rausgefiltert werden. Seit einem Jahr soll sich Twitter bereits Gedanken dazu machen, wie der Filter implementiert wird, um den Missbrauch über das soziale Netzwerk zu minimieren.

Anfeindungen, Beleidigungen, Mobbing etc. sind leider bei Twitter an der Tagesordnung. Anonym „kotzen“ sich viele Nutzer aus und diesem Vorgehen möchte Twitter augenscheinlich ein Stück weit entgegenwirken.

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.