Systemhaptik beim iPhone 7

| 7:23 Uhr | 0 Kommentare

Seit der Apple Watch setzt Apple auf die sogenannte Taptic Engine. Seit dem iPhone 6S verbaut Apple diese auch beim iPhone. Dort ersetzt sie den Vibrationsmotor, der bis dato dafür sorgte, dass euer Handy vibrierte. Beim iPhone 6S nutzt Apple die Taptic Engine dafür, um euch ein haptisches Feedback rund um das 3D Touch Display zu geben. Beim iPhone 7 geht Apple zwei Schritte weiter.

iphone7_homebutton_taptic_engine

Systemhaptik beim iPhone 7

Beim iPhone 7 nutzt Apple die Taptic Engine für zwei weitere Elemente. Zum einen kommt die Taptic Engine beim Homebutton zum Einsatz. Apple verzichtet auf den klassischen Homebutton, der sich leicht ins Gerät hineindrücken lässt. Beim iPhone 7 verbaut Apple einen touch-sensitiven Hombutton. Die Taptic Engine gibt euch ein haptisches Feedback und simuliert das Hineindrücken des Knopfes.

Zum anderen nutzt Apple die Taptic Engine für die Systemhaptik. Unter Einstellungen -> Töne & Haptik beschreibt Apple die Systemhaptik wie folgt „Haptisches Feedback für Systemsteuerungen und -interaktionen.“ Dort könnt ihr die Systemhaptik übrigens auch aktivieren bzw. deaktivieren.

Doch was verbirgt sich dahinter? Nutzer eines iPhone 7 und iPhone 7 Plus werden es vermutlich bereits gemerkt haben. Bei der Bedienung des iPhone 7 (Plus) spürte man an vielen Ecken und Kanten eine zarte Vibration. Dies ist zum Beispiel in folgenden Situationen der Fall

  • Öffnen der Mitteilungszentrale
  • Öffnen des Kontrollzentrums
  • Zum Aktualisieren herunterziehen
  • Pinch to Zoom bei Fotos
  • Öffnen von Spotlight in einer App (Mitteilungszentrale ganz leicht herunterziehen)
  • Beim Drehen von Zahlen und Datumswählern
  • Bei Slidern, wenn ihr die Helligkeit, Lautstärke etc. einstellt und den Anfang oder das Ende des Sliders erreicht

Dies sind nur ein paar Beispiele dafür, wo ich die Systemhaptik auf dem iPhone 7 zu erwartet habt. Darüberhinaus können übrigens auch Entwickler auf die Taptic Engine setzen und haptisches Feedback in den eigenen Apps implementieren.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.