Apple kündigt eigenes Buch an „Designed by Apple in California“

| 13:24 Uhr | 9 Kommentare

Unter dem Titel „Designed by Apple in California“ hat Apple soeben die Veröffentlichung eines neuen Hardcover-Buches bekannt gegeben. Darin enthalten sind 20 Jahre Apple-Design-Gechichte, die durch 450 Fotografien verkörpert wird.

designed-by-apple-in-california-1

„Designed by Apple in California“

„Designed by Apple in California” umfasst Produkte vom ersten iMac aus dem Jahr 1998 bis zum Apple Pencil in 2015 und dokumentiert auch die Materialien und Techniken, die von Apples Design-Team über zwei Jahrzehnte der Innovation eingesetzt worden sind. In der zugehörigen Meldung macht der Hersteller aus Cuprtino klar, dass das Buch der Erinnerung an Apple Mitbegründer Steve Jobs gewidmet ist.

designed-by-apple-in-california-1-kopie

Apples Chef-Designer Jony Ive äußert sich wie folgt

„Die Idee wirklich etwas Großes für die Menschheit zu schaffen, war von Anfang an Steves Motivation, und es bleibt unser Ideal und unser Ziel, während Apple in die Zukunft blickt“, sagte Jony Ive, Chefdesigner von Apple. „Diese Sammlung steht für eine repräsentative, behutsam ausgewählte Zusammenstellung vieler Produkte, die das Team im Laufe der Jahre entworfen hat. Wir hoffen, dass es die Art und Weise wie und warum diese Produkte kreiert worden sind, verständlich macht und es zugleich als Quelle für Studenten aller Design-Richtungen gelten wird.“

Im Vorwort des Buches erklärt Ive

Obwohl dies ein Design-Buch ist, geht es nicht um das Design-Team, den kreativen Prozess oder die Produktentwicklung. Es ist eine objektive Darstellung unserer Arbeit, die ironischerweise zeigt, wer wir sind. Es beschreibt, wie wir arbeiten, unsere Werte, unsere Sorgen und unsere Ziele. Wir haben immer gehofft, durch das definiert zu werden, was wir tun und nicht durch das, was wir sagen.

Unser Streben ist es – dies mit wechselndem Erfolg – Objekte zu definieren, die mühelos wirken. Objekte, die so einfach, kohärent und unvermeidlich erscheinen, dass es keine rationelle Alternative gibt.

Das neue Hardcover-Buch „Designed by Apple in California“ ist in zwei Größen (25,9 x 32,8 cm sowie 33 x 41,3 cm) verfügbar und auf eigens hergestelltem, besonders gemahlenem Papier mit silbernen Schmuckrändern gedruckt worden; unter Verwendung einer achtfachen Farbseparation und Tinte, die den Geistereffekt ausschließt. Acht Jahre lang hat Apple an dem Buch gearbeitet.

Preis & Verfügbarkeit

Ab dem morgigen Mittwoch (16. November 2016) ist „Designed by Apple in California“ im kleinen Format (25,9 x 32,8 cm) für 199 Euro und im großen Format (33 x 41,3 cm) für 299 Euro erhältlich. Der Vertrieb erfolgt exklusiv über die Apple Webseite in Deutschland, Australien, Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Japan, Korea, Taiwan und den USA sowie in ausgewählten Apple Stores vor Ort.

designed-by-apple-in-california-2

Zu den Stores, in denen das Buch erhältlich sein wird, zählen unter anderem Apple Kurfürstendamm in Berlin, Apple Regent Street und Apple Covent Garden in London, Apple Opera in Paris, Apple ifc Mall und Apple Canton Road in Hongkong, Apple Ginza in Tokio und Apple Sydney sowie zahlreiche Stores in den USA. In den Retail Stores, in denen „Designed by Apple in California“ verkauft wird, wird das Buch auch ausgestellt.

Update: Apples Design-Chef Jony Ive hat ein Interview gegeben, um über das neue Buch und die Motivation dahinter zu sprechen. Das Video lohnt sich, da man einen zarten Einblick in die Apple Produkt-Entwicklung erhält.

Kategorie: Apple

Tags: ,

9 Kommentare

  • Cor_nY

    200 € für ein Buch??? Also ganz ehrlich ^^ jetzt heben sie ab ^^

    15. Nov 2016 | 13:32 Uhr | Kommentieren
    • Brokoli1

      Tja, wenn es so hochwertig verarbeitet wurde und als „Sammelstück“ dienen soll. Alle Dinge, die Apple zu besonderen Zwecken etc. Herausgebracht hat, sind heute sehr viel Geld wert. Nehmen wir alleine den TAM oder die Apple Shirts und Westen aus den 80ern. Die Kosten sehr viel Geld. Ich würde es als Wertanlage sehen. Auf der Bank bekommt man eh nix mehr…

      15. Nov 2016 | 13:49 Uhr | Kommentieren
  • Sebastian

    da muss ich meinem Vorposter Recht geben.. für 29€ würd ichs ja noch kaufen…

    15. Nov 2016 | 13:38 Uhr | Kommentieren
    • Brokoli1

      29€ ist blödsinn. Dafür bekommt man nen günstig gebundenen Krimi.

      99€ fände ich angemessen. Und 139€ für das große. Darunter wäre es auch nichts exklusives und jeder hätte es.

      15. Nov 2016 | 13:58 Uhr | Kommentieren
  • Instinct23

    Das legendäre iBook 😀
    Einfach ein paar Bilder reimgekloppt (5 Minuten Arbeit) und für mind. 200 Euro raushauen.
    Warum Apple, warum?

    15. Nov 2016 | 23:39 Uhr | Kommentieren
  • Sebastian J.

    5 Minuten Arbeit…soso. Den Text nicht gelesen hm? Oder das Interview gesehen? 8 Jahre Arbeit und deine 5 Minuten klaffen enorm auseinander! Allein die verwendeten Materialen sowie die entsprechenden Komponenten sind ihr Geld wert. Aber wer es sich nicht leisten kann, kann sich ja auch ein ePaper von Samsung runterladen….
    Das Teil ist ein Sammelobjekt und eine Wertanlage. Ebenso der Grund der Veröffentlichung macht das Teil schon wertvoll. Bevor man also hier dummes Zeug reinklotzt und von 5 Minuten Arbeit faselt….

    16. Nov 2016 | 9:13 Uhr | Kommentieren
    • Instinct23

      Ich glaube kaum das man dafür 8 Jahre braucht.
      Die meinen wahrscheinlich um die Bilder zu sammeln.
      Auch der Grund der Veröffentlichung rechtfertigt das nicht, dass es einfach viel zu überteuert ist.
      Bei den Materialien kann ich verstehen wenn es mal bis zu 100 Euro kostet, aber so nicht.
      Ich denke die Mehrheit ist meiner Meinung, wie man es in den Kommentaren sieht.

      16. Nov 2016 | 10:21 Uhr | Kommentieren
  • A-Sign

    Vor allem gab es doch schon mal ein Apple Design Buch, zwar nicht von Apple selbst aber dafür sogar schöner gestaltet:

    http://amzn.to/2fhuVV7

    War bei weitem nicht so teuer und hatte eine ähnliche Aufmachung.

    16. Nov 2016 | 19:07 Uhr | Kommentieren
    • Brokoli1

      Ich habe das Buch auch, aber es ist ein stinknormales dickes Buch, welches keine großen Ansprüche erhebt. Der Text ist größtenteils sehr generisch und die Bilder gehen nur bis 2011. Das Apple Buch ist eben von Apple. Und es ist sehr hochwertig. Aber 199 bzw 299 halte ich für 100 zu teuer!

      16. Nov 2016 | 20:24 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.