Intel kauft Mobileye für 15 Milliarden Dollar – Zulieferer für selbstfahrende Autos

| 15:55 Uhr | 0 Kommentare

Die Technologie-Branche trifft erneut auf die Automobilindustrie. Wie zum Wochenstart bekannt wird, wird Chip-Hersteller Intel für 15 Milliarden Dollar Mobileye übernehmen. Dabei handelt es sich um einen Zulieferer für autonom-fahrende Autos.

15 Milliarden: Intel kauf Mobileye

Wie Intel und Mobileye am heutigen Tag bekannt gegeben haben (PDF Dokument), hat der Chip-Hersteller den israelischen Autozulieferer Mobileye für 63,54 Dollar pro Aktie bzw. 14,7 Milliarden Dollar gekauft. Intel sucht nach neuen Möglichkeiten, wachsen zu können und eine Möglichkeit sieht der Technik-Konzern in der Automobilbranche.

In den letzten Jahren haben bereits zahlreiche Unternehmen ihre Fühler in diese Branche ausgestreckt. Google arbeitet seit längerem an selbst-fahrenden Autos und auch Apple wird nachgesetzt, dass das Unternehmen in diesem Bereich forscht. Nun bekommt Intel einen 15 Milliarden Dollar schweren Fuß in die Tür.

Mobileye entwickelt und liefert unterschiedliche Technologien für selbst-fahrende Autos. So entwickelt das Unternehmen unter anderem die Kamerasysteme, anhand derer sich die Fahrzeuge im Straßenverkehr orientieren. Anders ausgedrückt, handelt es sich um die Augen der Fahrzeuge. Aber auch verschiedene Sensoren zur Steuerung entwickelt das israelische Unternehmen.

In der Vergangenheit hatten Intel und Mobileye bereits kooperiert, so unter anderem an Roboterwagen von BMW. Während Mobileye die Sensoren lieferte, sorgte Intel für die entsprechende Rechenleistung.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.