Wearables-Markt wächst 2017 um 20,4 Prozent – Apple Watch bringt Schwung

| 14:51 Uhr | 0 Kommentare

Der globale Wearables-Markt wird bald einen neuen Rekord verbuchen können. Wie eine Studie von IDC zeigt, werden in diesem Jahr insgesamt 125,5 Millionen Geräte verkauft werden. Neben dem Erfolg von Fitnessarmbändern sorgt auch die Apple Watch für eine Schub in den Verkaufszahlen.

Der Wearables-Markt wächst

Der Markt für Fitness-Tracker und Smartwatches wächst stetig in den letzten Jahren und mit dem Erfolg der Apple Watch wird sich der Trend fortsetzten. Verglichen mit 2016, soll dieses Jahr der Verkauf von Wearables um 20,4 Prozent steigen. Mit 125,5 Millionen verkauften Geräte ist die Spitze jedoch noch nicht erreicht.

Noch sorgen einfache Smartwatches und Fitnessarmbänder für einen großen Teil der Verkäufe. Dies liegt in erster Linie an den geringeren Verkaufspreis, jedoch auch an den Einschränkungen der aktuellen hochpreisigen Smartwatch-Modelle.

Der Markt soll sich jedoch laut Research Manager Ramon Llamas in eine neue Phase begeben, in der die Geräte an Nutzen gewinnen und somit mehr Käufer bereit sind den höheren Preis zu zahlen. Die Systeme gewinnen bereits an Komplexität und werden mit voranschreitender Technik einem Smartphone immer ähnlicher.

Die Nutzung des Mobilfunks ist eines der gefragtesten neuen Features. Es wird vermutet, dass die LTE-Anbindung einer der größeren Neuerungen der Apple Watch 3 sein wird. Ansonsten sorgen Apple und Google mit der stetigen Weiterentwicklung der Betriebssysteme für ein attraktives Angebot, welches neue Käufer überzeugt. Dieser Trend soll dazu beitragen, dass sich die Verkaufszahlen der smarten Accessoires bis 2021 sogar fast verdoppeln werden.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.