Apple iPad in Deutschland vorbestellbar – ab 499 Euro, O2 und Vodafone

| 4:32 Uhr | 1 Kommentar

ipad3Wie erwartet ist das Apple iPad ab heute im Apple Online Store vorbestellbar, allerdings zu einem niedrigeren Preis als am vergangenen Freitag per Pressemitteilung verkündet hat. Ein wenig irritierend, aber gut. Fraglich ist, warum das Unternehmen am vergangenen Freitag, also vor weniger als drei Tagen Preise bekannt gibt und diese am heutigen Tag nicht umsetzt. Was hat Apple dazu bewogen? Hier die deutschen Euro Preise im Überblick. Das iPad in der Wi-Fi Variante wird laut Apple Store zu Preisen von 499 Euro (16GB), 599 Euro (32GB) und 714 Euro (64GB) kosten.

Für das 3G Modell verlangt Apple einen Zuschlag von 100 Euro, so dass das UMTS Modell mit 599 Euro (16GB), 699 Euro (32GB) und 814 Euro (64GB) zu buche schlägt. Warum jeweils das größte Modell diesen ominösen 15 Euro Aufschlag beinhaltet gilt es noch zu klären. Und noch eine weitere Überraschung hält Apple am heutigen Montag morgen bereit. Legt man ein iPad 3G Modell in den Warenkorb, so lassen sich Mico-SIM Karten von O2 und Vodafone der Bestellung hinzufügen. Dies kostet einmalig 0,20 Euro Aufschlag. Zusätzlich werden die monatlichen UMTS Gebühren beim jeweiligen Anbieter fällig.

Zusätzlich zum eigentlichen Gerät hat Apple ebenfalls das Zubehör freigeschaltet.
Apple iPad Keyboard
69 Euro
Apple iPad Case 39 Euro
Apple iPad Dock 29 Euro
Apple iPad Camera Connection Kit 29 Euro
Apple iPad 10W USB Ladegerät 29 Euro
Apple iPad Dock Connector to VGA Adapter 29 Euro.

Neben Deutschland wird das iPad ab dem 10. Mai auch in folgenden Ländern vorbestellbar sein: Australien, Frankreich, Großbritannien, Japan, Italien, Kanada, Schweiz und Spanien. Im Juli sollen laut Apple weitere Länder folgen. Dann soll das Tablet auch in Belgien, Holland, Hongkong, Irland, Luxemburg, Mexico, Neuseeland, Österreich und Singapur auf den Markt kommen. Die iBooks App für iPad, die Apples iBookstore enthält, wird als kostenloser Download ebenso ab dem 28. Mai im App Store bereit stehen.

Kategorie: iPad

Tags: , ,

1 Kommentare

  • Oliver Panten

    Zu der Frage: „Warum jeweils das größte Modell diesen ominösen 15 Euro Aufschlag beinhaltet gilt es noch zu klären. „

    Hierbei wird es sich wohl um die GEMA-Abgabe handeln, die erst bei Geräten mit einem Festspeicher von 64GB greift. Diesen Aufschlag gibt Apple direkt an den Kunden weiter.

    10. Mai 2010 | 5:13 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen