iPhone 4: verbesserte Marge nach Antennagate, Mac Verkaufszahlen im Aufwind

| 19:48 Uhr | 0 Kommentare

Das Tal des iPhone 4 Antennagate scheint durchschritten. Analyst Brian Marshall glaubt daran, dass der Tiefpunkt der iPhone 4 Antennenproblamtik überwunden sei. Apple hatte im Rahmen der Diskussion um die iPhone 4 Anntenprobleme 175 Millionen US$ bereit gestellt, um jedem Kunden nachträglich eine Schutzhülle als kleine Entschädigung zur Verfügung zu stellen. Zudem soll ein verbesserter Fertigungsprozess beim iPad dazu beitragen, dass mehr Geräte produziert werden können und so eine erhöhte Marge für Apple erreicht werden kann. Das Ziel der Apple Aktie AAPL sieht der Analyst derzeit bei 345 US$, so AI.

„The end of Apple’s free iPhone 4 case giveaway, along with improved production of the iPad, will help the company’s gross margins improve, one analyst believes.“

Betrachtet man die Marktanteile im gesamten Computermarkt, so hat Apple noch deutlich Luft nach oben. Eine aktuelle Studie von Needham & Company zeigt, dass Apple im Hinblick auf die Wachstumsraten deutliche stärker zulegen konnte, als der durchschnittliche Markt. Allerdings sollte hier das Phänomen der kleinen Zahlen nicht außer acht gelassen werden. Wie dem auch sei, die Verkäufe im Bereich Regierungseinrichtungen stiegen um 200 Prozent (Marktdurchschnitt 12,1 Prozent.

mac_wachstum
Aber nicht in allen Bereichen kann Apple solch hohe Wachstumraten vorweisen: Privatbereich 31,4 Prozent (Marktdurchschnitt 25,2 Prozent), Unternehmen: 49,8 Prozent (Marktdurchschnitt 15,7 Prozent). Besonders die europäischen Märkte haben zu den Steigerungen beigetragen. Zudem macht sich ein iPhone Halo Effekt bemerkbar. (via cnn)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen