iPad 3G: So richtet ihr den Internetzugang auf dem Apple Tablet ein

| 17:07 Uhr | 1 Kommentar

Apple bietet sein iPad 2 in insgesamt 12 verschiedenen Varianten in Deutschland. Jeweils 6x das iPad 2 WiFi (3x weiß und 3x schwarz, jeweils 16GB, 32GB und 64GB) und 6x das iPad 2 WiFi+3G (3x weiß und 3x schwarz, jeweils 16GB, 32GB und 64GB). Kunden, die sich für ein iPad WiFi entscheiden und im Internet surfen möchten, sind an das heimische WiFi-Netz oder einen öffentlichen Hotspot gebunden. Entscheidet ihr euch für ein iPad 3G, so könnt ihr unterwegs, Netzabdeckung vorausgesetzt, mit dem richtigen iPad Datentarif und der entsprechenden Micro-Sim Karte im Internet surfen.

ipad3g_apn1
Für gewöhnlich geht die Installation problemlos von statten. Einfach die Micro-Sim Karte in den Sim-Kartenslot des iPad oder iPad 2 einlegen und schon könnt ihr nach der PIN Eingabe mobil los surfen und seid nicht mehr an ein WiFi-Netz gebunden. Dies ist zumindest der Normalfall, die Option „Mobile Daten“ muss dafür zwingend eingeschaltet sein. Über die Option „Daten-Roaming“ entscheidet ihr selbst, ob das iPad auch im Ausland auf die mobilen Daten zugreifen soll. Diese Option empfehlen wir zu deaktivieren, nicht, dass nach der Urlaubsreise mit der nächsten Rechnung ein Schrecken auf euch wartet.

ipad3g_apn2
Die APN Einstellungen sollte sich das iPad für gewöhnlich von der Micro-Sim Karte eures Mobilfunkanbieters holen, sollte dies allerdings nicht der Fall sein, gibt es hier eine Liste mit den passenden Providerdaten. Parallel dazu solltet ihr die hier genannten Daten bei eurem Anbieter verifizieren:

Provider in Deutschland

Deutsche Telekom (D1 Netz inkl. Congstar, klarmobil, simply etc.)
APN: internet.t-mobile oder
APN: internet.t-d1.de
Benutzername: TMobile
Kennwort: tm

Vodafone:
APN: pad1.vodafone.de
Benutzername: nicht notwendig
Kennwort: nicht notwendig

ePlus (inkl. Base, Simyo, Blau.de etc.)
APN: internet.eplus.de
Benutzer: eplus
Kennwort: internet

AldiTalk 24 Stunden Internet-Flatrate
APN: tagesflat.eplus.de
Benutzer: eplus
Kennwort: internet

AldiTalk 30 Tage Internet-Flatrate
APN: internet.eplus.de
Benutzer: eplus
Kennwort: internet

O2
APN: Internet
Benutzername: nicht notwendig
Kennwort: nicht notwendig

Fonic
APN: pinternet.interkom.de
Benutzername: nicht notwendig
Kennwort: nicht notwendig

Provider in Österreich

A1?
APN: a1.net?
Benutzername: ppp@a1plus.at?
Kennwort: ppp

T-Mobile Österreich
APN: gprsinternet?
Benutzername: GPRS
Kennwort: nicht notwendig

Orange
APN: web.one.at?
Benutzername: web?
Kennwort: web

Drei
APN: drei.at
Benutzername: nicht notwendig
Kennwort: nicht notwendig

YESSS!:
APN: web.yesss.at
Benutzername: web
Kennwort: nicht notwendig

tele.ring
APN: web?
Benutzername: wep@telering.at
Kennwort: web

Provider in der Schweiz

Swisscom:?APN: gprs.swisscom.ch
Benutzername: nicht notwendig
Kennwort: nicht notwendig

Orange:?APN: internet?
Benutzername: nicht notwendig
Kennwort: nicht notwendig

Sunrise:?APN: internet?
Benutzername: nicht notwendig
Kennwort: nicht notwendig

Das war es auch schon, ich habe mir angewöhnt, die Option „Mobile Daten“ zu deaktivieren, sobald ich wieder in den heimischen vier Wänden über WiFi im Netz unterwegs bin. Wie es der Teufel will, findet das iPad mal nicht das richtige WiFi-Netz und ist quasi „selbstständig“ zum Abrufen von Mail etc. über 3G im Internet unterwegs und verbraucht Datenvolumen. Da die meisten Mobilfunkanbieter ab einem bestimmten Datenvolumen von der Geschwindigkeitsdrossel gebrauch machen, kann dies ein Stück weit vermieden werden.

Kategorie: iPad

Tags: , , ,

1 Kommentare

  • Ipad Ausland

    Mit iPad und iPad 2 auch im Ausland günstig und flexibel das Internet nutzen

    Spätestens seit der Neu-Auflage des iPads von Apple setzen sich Tablet-PCs unter den mobilen Internetnutzern immer mehr durch. Die Leichtgewichte sind perfekte Reisebeleiter für Trips durch In- und Ausland.
    Viele Käufer wollen Ihr iPad nicht nur im WLAN in der eigenen Wohnung als “Couch-PC“ verwenden, sondern vor allem soll das Lieblingsteil die Funktion haben, auch im Ausland kostengünstig und flexibel über 3G (UMTS) das Internet ortsunabhängig nutzen zu können.
    Netzübergreifende Angebote sind nur eine Alternative für den dicken Geldbeutel
    Anbieter europaweit funktionierender SIM-Karten verlangen unverändert Datenpreise von mindestens 59-89 Cent pro MB zzgl. 20 Euro für „leere“ SIM-Karten.

    Die vergünstigten Pakete werden nach Meinung der Redaktion dem Bedarf der Kunden nicht gerecht und stellen sich oftmals als eine Art Mogelpackung dar, die zum einen die Kosten begrenzen, aber unter Strich nur die Leitung sehr stark einbremsen – Frustration inklusive.
    Prepaid Daten SIM-Karte mit Tarifen ab 3 Cent pro MB schalten das Roaming schon jetzt aus

    Für Urlaube und Reisen in unsere Nachbarländer empfehlen sich ausländische Prepaid-SIMs örtlicher Netzbetreiber. Der gebotenePreisvorteil von rund 95 % ist begründet im System des Roamings der Netzbetreiber, dessen Bekämpfung sich die EU erst jetzt auf die Fahnen geschrieben hat.

    22. Mai 2011 | 13:41 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen