iPad 3 mit Retina Display von Samsung ?

| 8:01 Uhr | 5 Kommentare

ipad2_2
Bereits Wochen und Monate bevor Apple das iPad 2 vorgestellt hat, kursierten zahlreiche Gerüchte durch das Internet, welche neuen Features Apple der aktuellen Tablet Generation spendieren könnte. Unter anderem war davon die Rede, dass Apple beim iPad2 ein hochauflösenden Retina Display mit einer Auflösung von 2048 x 1536 Pixel verwenden wird. Nach und nach wurde jedoch klar, dass dies zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht befriedigend realisierbar war. Doch nach dem iPad 2 ist vor dem iPad 3.

Wie TUAW berichtet, wird Samsung in der kommenden Woche beim SID Display Week 2011 International Symposium ein neues 10,1″ Display mit einer Auflösung von 2560 x 1600 Pixel demonstrieren. Bei einer Auflösung von 2560 x 1600 Pixel besitzt das Display eine Pixeldichte von 300 dpi, welches zur Bezeichnung Retina Display führen dürfte. Die verwendete PenTile Technologie ist dafür verantwortlich, dass das Display 40 Prozent weniger Strom verwendet, als vergleichbare Displays.

Gegen die Verwendung des hier genannten 10,1″ Display von Samsung beim iPad 3 sprechen gleich mehrere Gründe. Sollte sich Apple für die Erhöhung der Auflösung beim iPad 3 entscheiden, könnte es mehr Sinn bereiten, die jetzige Auflösung auf 2048 x 1536 Pixel zu verdoppeln vervierfachen. Dies dürfte es Entwicklern vereinfachen, ihre Apps anzupassen. Darüberhinaus übersteigt ein 10,1″ Display den Formfaktor des jetzigen iPads. Zudem hat sich Apple bisher für die IPS Technologie und gegen die PenTile Technologie entschieden. (via)

Kategorie: iPad

Tags: , ,

5 Kommentare

  • Marcel

    Das iPad 2 ist doch gerade raus… und schon kommen die Gerüchte zum iPad 3? 🙁

    14. Mai 2011 | 8:41 Uhr | Kommentieren
  • Peter_l

    Die Gerüchte zum Retina fürs iPad sind doch schon älter als das iPad 2 und meiner Meinung nach wäre ein solches Display die wichtigste mögliche Neuerung/Verbesserung neben geringerem Gewicht.
    Auf dem iPad Display zu lesen oder Fotos zu betrachten ist extrem nervig, weil man von den einzelnen Pixeln förmlich angesprungen wird.

    Sobald der erste Hersteller sowas umgesetzt hat, werden weitere wohl in Kürze folgen.
    Ähnliches wünsche ich mir auch für den Desktopbereich inkl. vektorieller UI, so dass alles frei skaliert werden kann, aber da wird man wohl noch lange warten können. Die 1xx dpi der 27er und 30er Screens reichen mir nicht aus.

    14. Mai 2011 | 8:53 Uhr | Kommentieren
  • c7k

    „Sollte sich Apple für die Erhöhung der Auflösung beim iPad 3 entscheiden, könnte es mehr Sinn bereiten, die jetzige Auflösung auf 2048 x 1536 Pixel zu verdoppeln.“
    -> Stellt euch vor, mit 2560*1600 ist sogar mehr als verdoppelt. Zieht man 160 Pixel der Vertikalen ab, die man für Bedienelemente am Rand nutzen könnte, haben wir dieselbe Auflösung wie der 27″ iMac, im 16:9 Format. Das rockt doch?!

    „Dies dürfte es Entwicklern vereinfachen, ihre Apps anzupassen.“
    -> Ich meine seitens Apple hätte es irgendwo mal geheißen, es sei wichtig, das Apps flexibel in der Auflösung seien. iPhone hat ja auch ein anderes Seitenverhältnis als iPad.

    „Darüberhinaus übersteigt ein 10,1″ Display den Formfaktor des jetzigen iPads.“
    -> Oooh, ganze 1,016cm in der Diagonalen. Es ist wie erwähnt ein komplett anderes Seitenverhältnis.

    „Zudem hat sich Apple bisher für die IPS Technologie und gegen die PenTile Technologie entschieden.“
    -> Beleg, dass sich Apple explizit gegen PenTile entschieden hat? Gibt ja wohl noch mehr als nur IPS- und PenTile-Technologie.

    Ich mein ja nur – sind ja alles noch nur überfrühe Spekulationen. Mit einem iPad 2 hätt ich wohl auch ne Menge Spaß erstmal. 😉

    14. Mai 2011 | 9:46 Uhr | Kommentieren
  • Pitt

    ein ipad mit retinadisplay…. meiner meinung nach die beste neuerung die es geben kann!
    (abgesehen vom grausamen sync mit itunes)

    14. Mai 2011 | 18:44 Uhr | Kommentieren
  • Mano

    die Auflösung ist eine Vervierfachung und keine Verdoppelung.
    LG
    M.

    16. Mai 2011 | 18:45 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen