Apple Ziel der Hackergruppe AntiSec ?

| 7:22 Uhr | 3 Kommentare

Eine Gruppe von Computerhackern hat am gestrigen Sonntag ein Dokument veröffentlicht, welches daraufhin deutet, dass Apple möglicherweise Opfer eines Hacker-Angriffs geworden ist. Wurden Benutzernamen und Passwörter von einem Apple Server entwendet?  Wie das Wall Street Journal berichtet, gingen die Hacker mit einer SQL-Injektion vor, um die sensiblen Daten zu erlangen.

antisec
In der aufgetauchten Twitter-Nachricht heißt es: „Not being so serious, but well: #Apple could be target, too. But don´t worry, we are busy elsewhere. #AntiSec„.

Wie es scheint, habe Apple jedoch nichts zu befürchten, da die Hackergruppe anscheinend derzeit an anderer Front kämpft. Apple war noch nicht zu einer Stellungnahme zu bewegen. Apple reiht sich somit möglicherweise in eine lange Liste von Unternehmen ein, die Lulzsec bereits als Ziel auserkoren hatte. In der Vergangenheit sind die Hacker bereits in die Server des CIA, AT&T und Sony eingedrungen. Im Fall von Apple soll sich AntiSec zu einem Umfrageserver (http://abs.apple.com:8080/ssurvey/survey?id=) Zutritt verschafft haben. Bereits vor Wochen äußerte sich die Gruppe dahingehend, dass man sich bereits Zutritt zum iCloud Server verschafft hatte. Hier, so heißt es, habe AntiSec SSH Schlüssel abgegriffen und die Serverstruktur ausgelesen. (via)

Kategorie: Apple

Tags: , ,

3 Kommentare

  • Christoph

    scheiß hacker…
    und apple macht meine Apple ID auch noch einige tausend Euro wert…

    04. Jul 2011 | 9:37 Uhr | Kommentieren
  • Ging647

    War da nich was das Apple mehrere male gewarnt wurde und immer noch nicht reagiert hat?

    Sprich, irgendeine Hackergruppe (könnte sogar AntiSec sein) hat es im guten versucht und Apple auf eine Sicherheitslücke hingewiesen.

    Sollte meine Annahme richtig sein, dann haben die das mit Recht gemacht. AntiSec ist eher weniger an den Userdaten interssiert als daran das Apple seine Sicherheitslücken schließt. Wenn Apple aber mit UNSEREN Daten so leichtfertig umgeht, dann haben sie einen Denkanstoß verdient.

    04. Jul 2011 | 10:32 Uhr | Kommentieren
  • Malte

    Nun dann ist Apple schon zum zweiten Mahl provozierendes Opfer gewesen. Ich erinnere an das Erste-Mal …. Über 50.000 Itunes Accounts gehackt und pro Account 2×100 € Gutscheine gekauft… Viele (auch ich) haben bis heute keinen Schadensersatz von Apple oder Click&nBux bekommen! Eine Frechheit! Mit all den Milliarden die sie verdienen können sie doch auch im Thema Sicherheit etwas machen…

    Das Problem sind nicht die Hacker, die meisten von uns würden doch auch einen 10€ Schein in die eigene Tasche stecken, wenn sie einen auf der Straße finden würden. Wenn Apple eben so offenherzig mit Kunden-Daten umgeht …tja… Apple ist doch auch für Innovation bekommt… vlt investieren sie ja mal etwas in die Entwicklung neuer Sicherheitssysteme

    04. Jul 2011 | 12:02 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen