Steve Jobs plante um Jahre voraus

| 7:25 Uhr | 11 Kommentare

Ein Stück weit erwartungsgemäß und dann doch völlig überraschend, ereilte uns in der vergangenen Woche die Information, dass Apple Mitbegründer Steve Jobs verstorben ist. Vergangenen Freitag soll bereits die Trauerfeier im engsten Familienkreis stattgefunden haben. Es steht außer Frage, dass dieser außergewöhnliche Mensch bei Apple nicht vollständig zu ersetzen ist. Apple CEO Tim Cook und sein Team müssen es schaffen, die Philosophie von Steve Jobs weiterzuleben und gleichzeitig ihre eigenen Impulse zu setzen.

steve_jobs
Um die Denkweise von Jobs nachvollziehen zu können, soll eine Apple University eingeführt werden. So soll im übertragenen Sinne, die Apple DNA auf die Mitarbeiter übertragen werden. Doch dies scheint nicht die einzige Hinterlassenschaft von Steve Jobs zu sein. Wer ihn kennt, weiß, dass er mit Apple verbunden war, wie kein zweiter. An der Entwicklung vieler Produkte war er hautnah beteiligt.

Einem Bericht des Daily Mail zufolge, soll Jobs auch um Jahre voraus gedacht haben. Es heißt, dass noch zahlreiche Apple Produkte, die in den nächsten Jahren erscheinen, seine Handschrift tragen. Beim Rücktritt als Apple CEO schrieb er folgendes: „Ich glaube, dass Apple seine innovativsten Tage noch vor sich hat.“ Das letzte große Projekt, welches er beaufsichtigt hat und welches kurz vor dem Start steht, ist zweifelsfrei die iCloud. Die iCloud wird am kommenden Mittwoch zusammen mit iOS 5 erscheinen. Die iCloud ist auch das letzte Produkt, welches Steve Jobs im Rahmen der WWDC 2011 Keynote präsentiert hat.

Kategorie: Apple

Tags:

11 Kommentare

  • Daniel1988

    Wenn er um Jahre vorraus plante, wo ist dann das iPhone 5?

    10. Okt 2011 | 7:40 Uhr | Kommentieren
  • Marco2001

    @ Daniel1988
    Man merkt das du absolut keine Ahnung hast!!!!
    Wenn du mal genau überlegst ist iPhone 4S das iPhone 5
    Ausserdem gab es schon immer nach einen neuen iPhone eine verbesserte Version .
    1G = iPhone 2G
    2G = iPhone 3G
    3G = iPhone 3GS
    4G = iPhone 4
    5G = iPhone 4S

    10. Okt 2011 | 8:18 Uhr | Kommentieren
  • bla

    was hätte er denn anderes sagen sollen?

    das er glaubt, dass Apple seine besten Jahre bereits hinter sich hat??

    man, man, man, was hier wieder heruminterpretiert wird…

    10. Okt 2011 | 8:20 Uhr | Kommentieren
  • Hans Meyer

    Sonderbar dass sich alle dafür interessieren, welche weiteren, teils nutzlose Geräte von einem Milliarden-Unternehmen auf den Markt geworfen werden um alle noch mehr Geld aus der Tasche zu ziehen. Da werden einer Person ja schon fast hellseherische Fähigkeiten zugeordnet, dabei beantragt Apple doch nur teilweise unmögliche Patente am Fleißband um allen denkbaren Entwicklungen für sich zu beanspruchen.

    Es wundert doch sehr, das Apple eigentlich bei allen nie die ersten sind und eigentlich auch nie das Beste Produkt hat aber behandelt wird als sei es der heilige Grahl. Dabei geht es nur darum euch allen das Maximum des möglichen aus der Tasche zu ziehen und das Gefühl zu geben ich bin ja so Glücklich. Mein Handy kostet 1000 Euro und ich bin total Pleite.

    10. Okt 2011 | 8:55 Uhr | Kommentieren
  • Daniel1988

    „Immer“ sagt er. 😀
    EINMAL war das vor dem iPhone 4S so…hast du grade selbst bewiesen.

    10. Okt 2011 | 9:11 Uhr | Kommentieren
  • Klaus

    Hat Apple jemals vom iPhone 5 gesprochen?
    Und hast Du schon mitbekommen, dass Apple seine Produkte immer auf Keynotes u.ä. vorstellte?! Ohne vorherige Ankündigung.

    10. Okt 2011 | 9:12 Uhr | Kommentieren
  • MaxKN

    Eigentlich haben sie schon das beste Gerät. Vllt nicht, wenn man sich nur die Hardware anschaut, aber die Usability schlägt einfach niemand.

    10. Okt 2011 | 10:07 Uhr | Kommentieren
  • thomas

    lach nicht die ersten..
    okay… vielleicht nicht die besten…aber es funktioniert…
    und es funktionert alles einfach…
    keine unter untermenus..
    selbst ein kind kann ohne probleme damit umgehen…
    kein anderes gerät ist so einfach zu installieren wie das iphone.. updates gehen immer… schonmal versucht bei einem android handy über kies ein update zu machen…wenn es mal geht..und man glück hat das nur die hälfte der daten weg ist ,kann man glücklich sein…
    ja es geht kein flash.. na und… für was. ????
    bluetooth ..mit anderen geräten..wozu…
    dank whatsapp oder email geht das soviel schneller und besser…

    ärger mich auch das es kein 5er geworden ist..mit zoll und ipad design.. aber warum das erfolgreichste handy aller zeiten verändern…

    10. Okt 2011 | 10:09 Uhr | Kommentieren
  • Meister!

    das iphone 5 wird erst erscheinen wenn bei den Iphone 4 Users die 2 jahre vertragslaufzeit rum sind, also so pie mal daumen April 2012 😮 , dann können die ersten Iphone vertragskunden (hierzulande die von T-mobil) direkt das neue Iphone nehmen, und alle anderen könnten den vertrag ja 6 monate vorzeitig beenden und sich „rauskaufen“

    10. Okt 2011 | 11:28 Uhr | Kommentieren
  • Schicksal

    Das iPhone5 ist sicherlich schon fertig, da aber das Ableben von Steve iGod Jobs abzusehen war, haben sie es garantiert zurückgehalten.
    Warum? Weil Steve sich nur krankmelden musste um die Aktien auf Talfahrt zu bringen. Was wird dann sein Tod bringen?
    Alle Hoffnungen sind dann im Keller und im Frühjahr kommt ganz überraschend….tadahhhhh das iPhone5. Und alle denken, boah, geht auch so weiter…
    (ist mal so meine persönliche Meinung)

    10. Okt 2011 | 11:36 Uhr | Kommentieren
  • geklonteronkel

    [b]Lasst es mich mal zusammenfassen…[/b]
    Apple Hardware war nicht die billigste aber auch nicht die Beste
    Apple – „it’s all about software“
    Apple führt Gespräche mit führenden Unternehmen (Hardware)
    Erfindungen/Entdeckungen von Apple bzw. gekauften Unternehmen werden teils kopiert
    Apple stritt sich unter anderem mit Samsung wegen Patenten
    Apple setzt auf eigene Entwicklung von Hardware bzw. Teilkooperation mit anderen Firmen

    [b]Jetzt lasst mich das mal weiter spinnen…[/b]
    Die Software bekommt einen höheren Stellenwert (icloud)
    Die Hardware (für den User) wird günstiger und Apple konzentriert sich auf die Serverfarmen
    Geld werden sie hauptsächlich über die onlineStores und cloud machen
    Apple hat es geschafft, Leute für sich zu begeistern, die bereit sind, für die Software zu bezahlen.
    Die Kinder, die jetzt mit iPad und Co groß werden (Schulrabatte, Apple on Campus…) wollen später nicht auf ein unbekanntes System umsteigen und bleiben beim vertrauten OS

    [b]Jetzt die Frage…[/b]
    Welche Firma der heutigen Zeit hat es besser verstanden, Marketing zu betreiben?
    Nicht falsch verstehen! Ich bin selbst ein Apple Fan nur wundere ich mich jedes Mal, warum die Leute in den Laden rennen und sich das Produkt, dass noch nicht mal herausgekommen ist, vorbestellen. Irgendetwas hat Apple, das andere nicht haben. Denkt darüber mal nach und was für Konsequenzen das evtl. haben könnte!

    10. Okt 2011 | 13:12 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen