Bestätigt: iPad 3 erhält Retina Display mit 2048 x 1536 Pixel

| 11:18 Uhr | 7 Kommentare

In den letzten Wochen wurden bereit Unmengen an Spekulationen rund um das iPad 3 in den Raum geworfen. So langsam aber sicher zeichnet sich immer mehr ab, mit welchen Eckdaten das iPad 3 auf den Markt kommen wird. Nachdem das WSJ Anfang März als Vorstellungszeitpunkt genannt hatte und unabhängige renommierte Quellen mittlerweile den 07.03.2012 als Tag der iPad 3 Keynote bestimmt haben, zweifelt kaum jemand daran, dass die dritte iPad Generation tatsächlich in wenigen Wochen vorgestellt wird. Die jüngsten Gerüchte drehen sich um das Display des iPad3, die Chancen stehen mehr als gut, dass wir ein Retina Display mit einer Auflösung von 2048 x 1536 Pixel spendiert bekommen.

In den letzten Wochen wurde nicht nur darüber spekuliert, wann das iPad3 auf den Markt kommen wird, natürlich drehte sich die Diskussion auch immer um die möglichen neuen Funktionen. Eine der sehnsüchtig erwartenden Neuerungen ist ein Retina Display, welches im Vergleich zum jetzigen iPad-Display die vierfache Pixelanzahl mit sich bring. Den Kollegen von Macrumors ist ein iPad 3 Display in die Hände gefallen, das direkt unter dem Mikroskop auf die Pixeldichte untersucht wurde.  Die Größe des iPad 3 Displays unterscheidet sich physisch nicht von der Bildschirmgröße des iPad 2. Beide Displays besitzen eine Größe von 9,7 Zoll.

Unter dem Mikroskop zeigt sich jedoch der Unterschied, dieser liegt eindeutig in der Auflösung. Auf die gleiche Fläche des iPad 2 Displays kommt beim Display des iPad 3 die vierfache Pixelanzahl. Das eingebundene Foto verdeutlicht die höhere Pixeldichte. Auf die gleiche Fläche kommen nicht z.B. 2×2 Pixel (iPad2) sondern 4×4 Pixel (iPad 3). Damit dürften die letzten Zweifel beseitigt sein, dass Apple die Pixeldichte beim iPad 3 in die Höhe schraubt. Genau wie beim Übergang vom iPhone 3GS zum iPhone 4 wird der Unterschied in der Darstellung immens sein.

Am 07. März werden wir auch spätestens die weiteren neuen Features kennenlernen. Es wird gemutmaßt, dass Apple das iPad 3 mit einen A6-Chip, einem verbesserten Kamerasystem und dem Mobilfunkstandard 4G / LTE ausstattet.

Kategorie: iPad

Tags: , ,

7 Kommentare

  • kev

    ich kanns kaum abwarten 🙂

    18. Feb 2012 | 12:19 Uhr | Kommentieren
    • Robsen

      Mir geht’s genau so, checke jede Stunde ob irgendwas ans Licht gekommen ist… ;D

      18. Feb 2012 | 14:57 Uhr | Kommentieren
  • MacBook

    ich glaub ja immernoch das es ein 2s gibt!

    18. Feb 2012 | 15:29 Uhr | Kommentieren
    • kev

      wenn es trotzdem die Features hat, die im letzten Absatz stehen ist mir auch egal wie es heißt 😉

      18. Feb 2012 | 16:08 Uhr | Kommentieren
  • DAMerrick

    Mal sehen.
    Also: A6 + Retina = Schnellere Leistung? Ich denke da muss Apple mit dem A7 nachlegen damit das klappt. Schließlich will der Konzern immer mit „noch mehr Leistung“ glänzen, ich glaube nicht dass der A6 bei Retina-Auflösung dafür ausreicht.

    Und aut LTE kann ich verzichten.

    18. Feb 2012 | 17:55 Uhr | Kommentieren
    • Kai

      Apple will und wollte noch nie mit Leistung glänzen, sondern mit einem funktionierenden gesamtpaket

      18. Feb 2012 | 17:59 Uhr | Kommentieren
  • Sven

    Danke Kai, das es wenigstens einer verstanden hat.

    18. Feb 2012 | 18:57 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen