Apple I für knapp 300.000 Euro versteigert

| 14:33 Uhr | 0 Kommentare

Knapp 300.000 Euro, das ist der Kaufpreis, der aktuell für einen funktionstüchtigen Apple I gezahlt wurde. Ihr fragt euch, wie es dazu kam? Beim weltweit bekannten Auktionshaus Sotheby´s fand vergangenen Freitag eine Auktion statt, bei der, der Apple I im Mittelpunkt statt.

Nur 200 Apple I wurden jemals gefertigt, das Ganze nicht maschinell sondern in mühsamer Handarbeit. Sollte ihr Steve Wozniak jemals treffen, könnt ihr ihn gerne auf die damalige Produktion ansprechen. Mindestens eins dieser 200 Exemplare hat es bis zur Neuzeit geschafft, sogar funktionstüchtig.

Ursprünglich wurde bei Sotheby´s ein Kaufpreis von umgerechnet 140.000 Euro für den Apple I erwartet, das Gerät ist jedoch zum doppelten Preis über den Auktionstisch gegangen. Solch hohe Preise werden oftmals dann erzielt, wenn zwei Bieter sich gegenseitig hochbieten, so auch in diesem Fall. Wer die Rarität letztendlich erworben hat, ist unbekannt.

Neben dem Apple I wurde noch ein MEMO versteigert, welches Steve Jobs im Alter von 19 Jahren während seiner Zeit bei Atari angefertigt hat. Die knapp 20 Blatt Papier brachten es bei der Auktion auf die stolze Summe von 22.000 Euro. (via)

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen