iPhone 5: Breitband-Audio im Netz der Deutschen Telekom möglich

| 19:22 Uhr | 13 Kommentare

Auf ein Features des neuen iPhone 5 möchten wir noch eingehen. Dieses wurde zwar im Rahmen der iPhone 5 Keynote kurz erwähnt, fand bei uns bisher jedoch noch keine Beachtung. Die Rede ist von „Wideband-Audio“ oder zu deutsch „Breitband-Audio“. Diese Technologie wird zwar derzeit nicht in den USA unterstützt, in Europa können sich jedoch zahlreiche iPhone 5 Kunden freuen, darunter Kunden der Deutschen Telekom.

Phil Schiller griff das Thema im Rahmen der iPhone 5 Keynote auf und erklärte dies damit, dass ein neuer Codecs für weniger Qualitätsverlust bei den geführten Telefonaten führt. Auf diese Art und Weise sei die Sprache deutlich klarer. Über 20 Mobilfunkbetreiber, so Schiller, setzen auf HD-Audio.

In Deutschland ist die Telekom aktuell der einzige Anbieter der Breitband-Audio anbietet. Die Deutsche Telekom äußert sich wie folgt:

Unser Mobilfunknetz unterstützt HD Voice beim iPhone 5. Voraussetzung ist, dass bei Teilnehmer 3G nutzen und Mobilfunkgeräte nutzen, die HD Voice unterstützen.

Hier findet ihr das iPhone 5 bei der Telekom

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

13 Kommentare

  • olaf

    JUHUHUH….es gibt jetzt einen 2.ten Olaf 🙂 höhöhö

    15. Sep 2012 | 20:14 Uhr | Kommentieren
    • iPhone 5

      wer??

      15. Sep 2012 | 20:16 Uhr | Kommentieren
      • olaf

        kp wer das is 😀

        war im nen anderen Artikel, hab aber gedacht wen ich das das schreibe ließt es keiner mehr

        15. Sep 2012 | 20:18 Uhr | Kommentieren
  • olaf

    Und nochmal off topic: Ist der A6 jetzt nen QuadCore oder nicht ?

    15. Sep 2012 | 20:20 Uhr | Kommentieren
    • Vukadonis

      Prozessor:  1,5-GHz-Dualcore (Apple A6)  

      15. Sep 2012 | 21:03 Uhr | Kommentieren
      • Crossfire

        Also bitte Vukadonis…. A5 Chip war ein dualcore und wenn man genau mitliest und mitbekommt was an infos rausgeschmissen werden dann wüsste man das der A6 ein Quadcore ist mit jeweil 1,5Ghz!!! also echt. In der keynote wurde gesagt A6 is jetzt 2x mehr schneller als der A5 Chip also 2×2 ergibt nach Eva und Adams Apfel wieviel? Ja genau 4! Aslo ein Quad. Peace 😉

        15. Sep 2012 | 21:34 Uhr | Kommentieren
        • kev

          so kann man das auch nicht sagen oder ?

          Ich meine wenn der A5 jetzt z.B. jeweils 1Ghz hat und der A6 jeweils 2Ghz wäre er doch auch doppelt somschnell oder ?

          15. Sep 2012 | 22:09 Uhr | Kommentieren
          • July

            ich würde mich bei Apple nicht so sehr auf Taktraten und Kernzahlen festlegen. Bei denen ist „doppelt so schnell“ eine eher schwammige Aussage. Das kann man auch auf neue Features beziehen, die dem Prozessor einfach Arbeit abnehmen. Dann ist der auch doppelt so schnell. Aber nebenbei: Einen Quadcore braucht echt keiner, mein iPad 3 hat noch keine App, die ich hatte , ausgelastet (nicht einmal annähernd)

            16. Sep 2012 | 2:16 Uhr |
    • Sagrido

      „’nen“?
      Akkusativ?

      17. Sep 2012 | 13:36 Uhr | Kommentieren
  • Dan

    Der A6 ist ein Dual Core CPU mit 4Core GPU. Bitte korrigiert mich wenn ich irren sollte.

    15. Sep 2012 | 20:27 Uhr | Kommentieren
    • kev

      Würde das nicht wiederum dem A5X entsprechen ? Das würde doch kein A6 rechtfertigen. Also ich halte es zwar für möglich, da ich auch nicht wirklich glaube das es ein Quad Core ist, da Apple das bestimmt gezielter vermarkten würde

      15. Sep 2012 | 22:07 Uhr | Kommentieren
      • Luigi

        Jo, sehe ich auch so. Wenn es ein Quad-Core wäre, dann hätte das Apple ganz deutlich hervorgehoben und so getan, als wären sie die erste , die das in ein Smartphone einbauen. Versteht mich nicht falsch, ich finde nicht, dass, im Moment, ein Quadcore nötig ist. Wichtiger sind hier Energieverbrauch und Performance zusammen mit dem OS.
        Aber ich habe das Gefühl, dass der A6 zwar stärker als der A5, aber schwächer als der A5x ist. Sie sagten nur doppelt so schnell. Das war mir auffällig wenig Information. Hieß es beim A5x nicht, dass er die doppelte CPU-Leistund und aber die siebenfache Grafikleistung hat. Davon kam nix beim A6. Ergo, der A6 ist, meiner Meinung nach, schwächer als der davor verbaute Prozessor im IPad und das wäre ein Novum.

        Und gleich nochmal Off-topic: Warum nicht weltweites LTE mit einem Chip. Habe letztes Mal, ich glaube beim Spiegel sogar, gelesen, dass im Nokia Lumia (920?) ein Qualcomm-Chip ist der alle LTE-Frequenzen auf der Welt bedient. Apple, warum könnt ihr das nicht? Hat das mit Patenten zu tun? Oder mit Ernergieverbrauch wieder?

        16. Sep 2012 | 2:08 Uhr | Kommentieren
  • Invariance

    Belastbare Fakten sind bisher leider nicht bekannt.

    Eine kurze Zusammenfassung der gängigsten Gerüchten sind (EETimes, AppleInsider, usw):
    A6: Dual ARM Cortex A15 Kern (also 2 Kerne) hergestellt in einem 32nm Process
    in Kombination mit einem Quad-Core PowerVR SGX653MP4 Grafikprozessor
    mit einer vermuteten maximalen Taktfrequenz zwischen 1,2 – 2GHz

    16. Sep 2012 | 1:24 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen