iPod touch Teardown: A5-Chip, 512MB Ram, stärkerer Akku

| 15:42 Uhr | 0 Kommentare

Genau wie beim iPhone 5 und bei zahlreichen weiteren iOS-Geräten landet auch der neue iPod touch 5G auf dem Seziertisch von iFixit. Die Reparaturspezialisten lassen es sich wieder einmal nicht nehmen, den neuen iPod touch auf Herz und Nieren zu untersuchen. Aktuell warten noch immer etliche Besteller auf ihren iPod touch (die Auslieferung hat bereits begonnen), aber wie heißt es so schön „Vorfreude ist die schönste Freude“.

In gewohnter Manier hat sich iFixit den neuen iPod touch vorgenommen. Das Gerät wurde geöffnet und Schritt für Schritt zerlegt. Unter anderem sind iFixit folgende Chips über den Weg gelaufen:

  • Apple A5 Processor
  • 512MB Ram (Hynix H9TKNNN4KDBRCR)
  • 32 GB NAND flash (Toshiba THGBX2G8D4JLA01)
  • Apple 3381064 dialog power management IC
  • Murata 339S0171 Wi-Fi module
  • Broadcom BCM 5976 touchscreen controller
  • Apple 33831116
  • STMicroelectronics AGD32229ESGEK low-power, three-axis gyroscope
  • Texas Instruments 27AZ5R1 touchscreen SoC

Beim Akku setzt Apple ab sofort auf ein Modell mit 3,8Wh bei 3,7V (1030mAh) und somit auf einen etwas stärkeren Akku als beim Vorgänger (930mAh). Insgesamt schätzt iFixit den iPod touch als schwer zu reparieren ein und vergibt 3 von 10 Punkten (10 ist besonders einfach).

Update 12.10.2012 09:15 Uhr

Passend zum gestrigen iPod touch Teardown hat iFixit nun auch das dazugehörige Video veröffentlicht. Neben der Zusammenfassung der wichtigsten technischen Details des neuen iPod touch bekommt ihr in dem knapp 5-minütigen Video noch ein paar Komponenten zu Gesicht.

Hier findet ihr den iPod touch im Apple Online Store

Kategorie: iPod

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.