Ticker: neue Apple Mitarbeiter in Israel, China Unicom erhält 100.000 iPhone 5 Vorbestellungen, neue Logic Pro Version in Arbeit

| 16:38 Uhr | 0 Kommentare

Apple expandiert weltweit. Neue Retail Stores werden eröffnet, der iTunes Music Store geht in zahlreichen Ländern an den Start, neue Mitarbeiter und passende Räumlichkeiten für diese werden gesucht. Aktuell akquiriert Apple neues Personal in Israel. Nachdem der Chip-Hersteller Texas Instruments vor Kurzem 250 Leute allein in Israel entlassen hatte, findet ein Großteil dieser Arbeiter nun bei Apple einen neuen Job.

Anfang dieses Jahres bestätigte Apple, dass der Hersteller aus Cupertino den israelischen Flash-Spezialisten anobit übernommen hatte. Zudem wurde bekannt, dass Apple seine Forschungszentren in Herzliya, Pituh und Haifa ausbauen wird. Neues Personal kann dabei sicherlich nicht schaden. (via)

+++++++

Apple gab in der vergangenen Woche offiziell bekannt, dass das iPhone 5 noch im Dezember in China auf den Markt kommen wird. Gestern folgte die nächste Ankündigung, dass das iPhone 5 neben China noch im Dezember in weiteren mehr als 50 Ländern in den Verkaufsregalen landen wird.

Kaum gab es die offizielle Bestätigung, nahmen Apples chinesische Mobilfunkpartner bereits iPhone 5 Vorbestellungen an.Wie die Kokllegen von The Next Web berichten, konnte der zweitgrößte Mobilfunkanbieter in China am ersten Tag bereits mehr als 100.000 iPhone 5 Vorbestellungen registrieren.

+++++++

In der vergangenen Woche tauchten Gerüchte auf, nach denen Apple seine Pro Audio Group deutlich verkleinern und das Engagement in diesem Bericht zurückfahren werden. Macrumors Leser Nicholas wollte es genauer wissen und schickte Apple CEO Tim Cook kurzerhand eine Mail mit der entsprechenden Nachfrage. Die Antwort kam von Xander Soren (Leider der Pro Audio Group).

Dieser gab an, dass sein Team weiter existiere und an der nächsten Version von Logic Pro arbeite. (via)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.