iPad 5: neue LED-Hintergrundbeleuchtung soll Tablet dünner und leichter machen

| 12:27 Uhr | 10 Kommentare

ipad4

In diesem Jahr wird Apple das iPad 5 vorstellen, daran zweifelt wohl niemand ernsthaft. Wie immer stellt sich die Frage, welche Neuerungen und Veränderungen Apple der fünften iPad Generation spendieren wird.

Verbesserungen sollen in der LED-Hintergrundbeleuchtung liegen. So hat es Paul Semenza von NPD DisplaySearch den Kollegen von CNET mitgeteilt.

It’s likely that part of the thinner/lighter design will be reducing the size of the LED backlight, partly by making the display more efficient and partly by using more efficient LEDs.

Semenza äußert sich dahingehen, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass Apple beim iPad 5 auf effizientere LEDs setzen wird, um das Tablet dünner und leichter entwickeln zu können. Eine weitere Veränderung, die zu einer Reduzierung der Dicke des iPad 5 führen soll, sei der Wechsel auf einen so genannten „film-bases touch-sensor“. Ob Apple zusätzlich die eigentliche Displaytechnologie ändert und z.B. auf ein IGZO Display setzen wird, sei ihm nicht klar.

Das iPad 3 und iPad 4 hat Apple im Vergleich zum iPad 2 dicker gestalten müssen. Apple setzt bei diesen Geräten auf eine Dual-LED Hintergrundbeleuchtung für das Retina Display und zusätzlich auf einen größeren Akku, um die 10 Stunden Akkulaufzeit gewähren zu können.

Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple das Design des iPad 5 am iPad mini anpasst und dieses dünner, leichter und schmaler gestaltet. Eine mutmaßliche iPad 5 Rückseite und Frontseite, die diese Gerüchte stützen sind in den letzten Woche bereits aufgetaucht.

Kategorie: iPad

Tags: ,

10 Kommentare

  • Das Wirtshaus im Spessart

    Trotzdem zu schwer. Außerdem schränkt iOS den Nutzer zu sehr ein (Datentransfer, kein Filesystem, usw.). Zum wirklichen produktiven Arbeiten daher ungeeignet. Es ist und bleibt ein schönes und überteuertes Spielzeug.

    12. Apr 2013 | 13:53 Uhr | Kommentieren
    • iMax

      Dafür gibt es ein Macbook Air oder Retina, ipad ist ja auch kein „vollwertiger“ Ersatz für ein „Macbook/Notebook un co.“

      12. Apr 2013 | 14:08 Uhr | Kommentieren
    • saraa

      Schwächling…

      12. Apr 2013 | 14:13 Uhr | Kommentieren
    • Ray

      Dann kauf dir doch das Surface und nerv uns nicht.

      12. Apr 2013 | 14:28 Uhr | Kommentieren
    • Oli

      Du schon wieder! Falsches Forum. Deine Argumente bringen eh nix und bewirken auch nix 🙂

      12. Apr 2013 | 14:32 Uhr | Kommentieren
    • Stema

      Genau, deswegen hilf mir das iPad bei meinem Studium überhaupt nicht… So ein Schwachsinn!

      Datentransfer & Filesystem: Ich sag nur Dropbox, Evernote, GoodReader, usw.!

      12. Apr 2013 | 14:48 Uhr | Kommentieren
    • Steve

      @WirtshausimSpessart: Immer das gleiche! Nerv andere und halt endlich die Fre**e! Kauf doch andere Produkte und zwinge hier immer Deine dummen Meinungen auf. Ach so, ja: Du meinst dies sei ein Forum… Nun ja, eigentlich geht es hier um Kommentare. Und davon hatten wir von Dir genug!

      12. Apr 2013 | 22:42 Uhr | Kommentieren
  • FloGo

    Macht nix – mein iPad macht mir auch so viel Freude. Zum gelegentlichen Arbeiten taugt es durchaus und länger will ich damit ohnehin nicht arbeiten. Mir reicht es, wenn man fix im WWW ist und seine Emails regeln kann, ohne an den Mac oder PC gehen zu müssen.

    12. Apr 2013 | 14:09 Uhr | Kommentieren
    • Chefkoch

      …und genau dafür ist das iPad hauptsächlich auch konzipiert.
      Jedoch gibt es auch vielerlei professionelle Einsatzgebiete, in denen tatsächlich produktives Arbeiten möglich ist: z.B. gibt es Kassensysteme u.a. in Modehäusern, die mit iPad-Bedienung laufen.

      12. Apr 2013 | 14:26 Uhr | Kommentieren
      • dc1

        Ich nutze das Ipad zum Surfen, Chatten (Skype), Skrittern (Japanischlernen, kann ich jedem empfehlen!), ab und an auf Reisen Schachspielen und Emails-Checken. Für Office-Arbeiten benutze ich meinen Laptop, für Zocken meine PS3, für Telefonieren mein (viel zu altes Nicht-iPhone-)Handy. Seit ich das iPad habe, nutze ich den Laptop nur noch extrem selten im Vergleich zu vorher. Das Ipad ist auch mit seinen 601g meines iPad 2 nur 1/5 so schwer wie mein alter Laptop. Trotzdem könnte das Gewicht des iPads noch deutlich geringer sein, das Gerät ist mir immer noch deutlich zu schwer. Trotzdem, geniales Produkt, dass mein Leben nachhaltig verändert hat.

        12. Apr 2013 | 15:14 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen