Neues Apple Patent ermöglicht automatische, auf Abstand basierende Lautstärkeregelung

| 14:30 Uhr | 6 Kommentare

Am heutigen Dienstag hat das U.S. Patent und Trademark Office ein Patent an Apple herausgegeben, das den Usern von iPhones neuerer Generationen in Sachen Benutzerfreundlichkeit einen größeren Spielraum bietet. Das US-Patent No. 8,452,020 liefert unter dem Titel „Adjustment of acoustic properties based on proximity detection“ zukünftig die Möglichkeit, die Lautstärke des iPhones automatisch anzupassen, je nachdem wie nah bzw. weit Benutzer und Gerät voneinander entfernt sind.

In der Patentbeschreibung ist zu lesen, dass die Erfindung nicht nur die Lautstärkeregulierung des Hörers beinhaltet: Je nachdem wie weit User und Gerät voneinander entfernt sind, wird auch das Mikrofon automatisch gesteuert. Dadurch wird es in Zukunft möglich sein, automatisch vom integrierten Hörer auf die Lautsprecherfunktion umzuschalten. Ist man zum Beispiel gerade am telefonieren, so dass man sein Gegenüber anfangs durch den Hörer empfängt, schaltet das iPhone automatisch auf den Lautsprechermodus um, sobald eine bestimmte Entfernung überschritten ist – wenn man das iPhone z.B. kurz ablegt.

13.05.28-Proximity-1

Anhand dieser Grafik lässt sich bestens beschreiben, wie die auf verschiedenen Abstandssensoren basierende Technologie umgesetzt werden kann. Ausgehend von der „normalen“ Telefonposition mit normaler Lautstärke (A), wird die Lautstärke des Hörers stufenlos angehoben, sobald sich die Position des iPhones verändert (B aufwärts). Sobald ein bestimmter Abstand überschritten ist (D-E), fadet das iPhone vom Hörer zur Ausgabe über den Lautsprecher.

Der Abstandssensor ist ja schon seit langem fester Bestandteil der iPhones, hat aber auch schon seine Tücken gezeigt. So gab es bei der Einführung des iPhone 4 bei vielen Nutzern Probleme, dass trotz eines aktiven Gesprächs der Touchscreen aktiviert wurde – ein Bug, das mit einem drei Monate später folgendem Update behoben wurde. Noch ist völlig unklar, wie Apple dieses neue Patent einsetzen wird. Die technischen Voraussetzungen, für eine baldige Implementierung in iPhones neuerer Generationen, sind aber schon da bzw. können schnell geschaffen werden. Hier erfahrt ihr natürlich sofort, wenn es dazu Neuigkeiten gibt. (via)

6 Kommentare

  • lordmini76

    Sehr cool! Auf jeden Fall nützlicher als die ganzen Spielereien vom s4!

    28. Mai 2013 | 15:26 Uhr | Kommentieren
  • Lloigorr

    Die Tauglichkeit im Alltag müsste sich noch herausstellen. Ich persönlich halte mein Telefon nicht so oft unterschiedlich weit vom Ohr entfernt.
    Und einen Vergleich zu Spielereien beim S4 würde ich auch nicht ziehen. Die sind nämlich in der Tat teilweise ganz praktisch.

    28. Mai 2013 | 15:51 Uhr | Kommentieren
  • lordmini76

    als praktisch sehe ich nur smart view und diese gesten da, womit man sich die fotos anschauen mann ohne das display zu berühren. Und diese funktionieren noch nicht mal anständig.

    28. Mai 2013 | 16:17 Uhr | Kommentieren
    • Jabba

      Schon mal ausprobiert? Funktioniert ausgezeichnet…

      28. Mai 2013 | 16:20 Uhr | Kommentieren
      • michis

        ich habs ausprobiert und um ehrlich zu sein es hat kaum funktioniert xD

        28. Mai 2013 | 20:15 Uhr | Kommentieren
  • Sinan

    iOS 7 Killer Feature 😉

    28. Mai 2013 | 16:52 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen