Roaminggebühren in der EU sollen ab Juli 2014 entfallen

| 20:33 Uhr | 10 Kommentare

eu

Gute Nachrichten für alle diejenigen, die sich regelmäßig im europäischen Ausland aufhalten. Die Roaminggebühren sollen einem aktuellen Bericht zu folge ab Sommer 2014 innerhalb der EU entfallen. Wenn man sich noch ein paar Jahre zurück erinnert, so waren Telefonate, SMS und das mobile Internet im Ausland immens teuer. In den letzten Jahren sind die Gebühren zwar schon deutlich gesunken, die Europäische Union plant nun jedoch einen radikalen Schnitt zu machen.

Wie die Kollegen von The Telegraph berichten, plant die EU die Roaminggebühren für Telefonate, den mobilen Internetzugang sowie SMS komplett abzuschaffen. Die nötigen Beschlüsse wurden bereits getroffen, umgesetzt werden soll die Maßnahme ab Juli 2014. Sollte alles wie geplant seinen Weg gehen, können wir bald im Ausland zu den gleichen Konditionen telefonieren, surfen und simsen wie im Heimatland.

Im Bankenwesen gibt es bereits eine ähnliche Regelung. So darf das Bezahlen mit der EC-Karte im Euro-Raum nicht teurer sein, als im Inland. Da die EC-Karten-Zahlungsabwicklung für gewöhnlich für den Kunden kostenfrei ist, darf im Euro-Raum ebenso keine Gebühr erhoben werden.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

10 Kommentare

  • Don

    Sehe jetzt schon die Leute die am Strand dann am suchten sind.

    14. Jun 2013 | 21:15 Uhr | Kommentieren
  • Benni

    Schade…
    Dank deren Reglungen waren SMS aus dem Ausland billiger als aus dem Inland (jedenfalls ohne Spezialtarife)…

    14. Jun 2013 | 22:02 Uhr | Kommentieren
  • Roland

    Ich glaub das es nicht schlimmer wird wie sowieso schon. Endlich machen sie was für die Verbraucher!

    14. Jun 2013 | 22:15 Uhr | Kommentieren
  • Kevin

    Blöd wer sich jetzt von der Telekom nen teuren Tarif hat aufschwatzen lassen wegen den Auslandsgesprächen 🙂

    14. Jun 2013 | 23:37 Uhr | Kommentieren
  • Ray

    Hmm… wenn das weg fällt, zahle ich ja aus Spanien 6 cent mehr pro SMS 😀 Momentan 13cent aus dem Ausland und 19 im Inland… schon armseelig.

    15. Jun 2013 | 1:20 Uhr | Kommentieren
    • sigi

      Wer mehr als 9ct pro SMS im Inland zählt, hat sowieso einen uralten Tarif. As soll der Unsinn also mit „Schade…“?

      15. Jun 2013 | 6:44 Uhr | Kommentieren
      • Andre

        … das sind die Tarife für besonders intelligente Mitmenschen: es gibt ein tolles Smartphone völlig kostenlos, dazu noch Geld auf die Hand und jeden Tag ein Eis am Stiel per Parceldienst… dafür zahlt man dann -,42 € / Minute beim Telefonieren und -,19 € für SMS etc. pp.

        … und die freuen sich noch, wenn sie dann mal unter 100,- € / Monat bezahlen müssen…

        

        15. Jun 2013 | 8:56 Uhr | Kommentieren
        • Ray

          lol… a) habe ich eine SMS Flatrate b) schreibe ich sowieso keine SMS c) könntest du deine Einstellung mal überdenken. Andere Menschen als „besonders intelligent“ darzustellen, nur weil du meinst, dass sie für etwas mehr bezahlen sollen, als sie brauchen, ist schon „besonders intelligent“ 😉

          15. Jun 2013 | 13:11 Uhr | Kommentieren
    • Perry Rhodan

      wer will noch sms zu whatsapp / hike zeiten 🙂

      15. Jun 2013 | 10:18 Uhr | Kommentieren
  • gogo

    Mir graut schon vor dem nächsten Auslandsurlaub, vielen war es zuteuer aus dem Ausland zu telefonieren, jetzt wird jeder vom Strand nach Hause telefonieren um allen daheimgebliebenen zu erzählen dass er jetzt angekommen ist, das Wetter ja so schön, der Strand unglaublich und das Essen lecker ist, eine Kackophonie ohne gleichen mit lauter dauer Telefonierer und alle werden Abends ihr Essen fotografieren und es als SMS nach Hause schicken.
    Ich sag ja, die EU in Brüssel baut nur sch….

    15. Jun 2013 | 18:45 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen