Apple untersucht MacBook Air 2013 WiFi Probleme, Kunden erhalten Austauschgerät

| 12:12 Uhr | 28 Kommentare

macbook_air_2013

Vor etwas über zwei Wochen hat Apple das neue MacBook Air 2013 während der WWDC 2013 Keynote vorgestellt und anschließend in den Handel gebracht. In den letzten Tagen tauchten Berichte auf, nach denen Anwender sowohl beim 11″ MacBook Air als auch beim 13″ MacBook Air vereinzelt über WiFi-Probleme berichteten.

Neben neuen Prozessoren, einer neuen Grafikeinheit, einem leistungsstärkeren Akku und schnellerem SSD setzt Apple auch auf eine neue 802.11ac WiFi-Einheit. Diese scheint in einigen Fällen zu Problemen zu führen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass kurz nach dem Verkaufsstart eines Produkts noch der ein oder andere kleinere Fehler auftaucht.

Das MacBook Air 2013 verbindet sich mit dem Netzwerk, doch die Verbindung reißt nach einer oder zwei Minuten ab. Nur ein Neustart des Gerätes behebt das Problem. Es heißt, dass es sich um ein Softwareproblem handelt, welche mit einem Update behoben werden kann.

mba_2013_wifi_probleme

Apple ist das Problem bereits bekannt und so informiert der Hersteller aus Cupertino derzeit seine Partner.

In the United States, Apple Geniuses and Advisors should capture MacBook Air (13-inch, Mid 2013) and MacBook Air (11-inch, Mid 2013) computers with any Wi-Fi issues.

Sollte sich ein Kunden über WiFi Probleme bei seinem neuen MacBook Air beklagen, so sollen die Geräte einbehalten und der Kunde mit einem neuen MacBook Air ausgestattet werden. Auf diese Art und Weise möchte Apple an defekte Geräte kommen, um den Fehler besser beseitigen zu können.

Hier findet ihr das MacBook Air im Apple Store

Kategorie: Mac

Tags: , ,

28 Kommentare

  • TabletMan

    „Es ist nicht ungewöhnlich, dass kurz nach dem Verkaufsstart eines Produkts noch der ein oder andere kleinere Fehler auftaucht.“
    Genau das hat aber früher Apple von anderen unterschieden.

    25. Jun 2013 | 12:57 Uhr | Kommentieren
    • Steijner

      Das waren noch die MBA Prototypen 🙂

      25. Jun 2013 | 13:08 Uhr | Kommentieren
  • martin

    tja dann ist apple jetzt schlechter geworden als andere. denn andere haben nicht so oft so grosse probleme. auch wenn sie 10 mal mehr verschiedene devises bauen. ich denke samsung electronics ist da einiges weiter! schon beim iphone hat apple seit dem iphone 3gs jedesmal mit problemen zu kämpfen und muss sich immer entschuldigen. und das bei höchsten quali-versprechungen. ein asiate kann sich das nicht leisten denn dann verliert er sein gesicht.

    25. Jun 2013 | 13:17 Uhr | Kommentieren
    • TabletMan

      Falsch, gerade Samsung hat diese Probleme. Als IT-Dienstleister habe täglich mit solchen Problemen zu tun. Egal ob Sony, Samsung etc. ALLE haben diese Probleme. Ein Kunde hatte viermal das S4 umgetaucht bevor er endlich zum iPhone fand. Nur vor 20 Jahren habe ich das eben bei Apple so nicht erlebt.
      Liegt wahrscheinlich daran das gerade Samsung so viel für andere produziert.

      25. Jun 2013 | 13:29 Uhr | Kommentieren
      • Schreiber

        Ich habe 3 mal mein iPhone 4S getauscht das gibts auch bei Apple.

        P.S: Hab jetzt mein viertes und bleibe auch dabei

        25. Jun 2013 | 21:41 Uhr | Kommentieren
    • Danny Parker

      Du hast ja mal richtig Ahnung… Bravo Martin… tztz
      das Problem ist eher das bei anderen Herstellern die Fehler nicht so gepusht und unteren Teppich gekehrt werden wie bei Apple. Keine Sau interessiert sich ob beim Neuen Samsung XY Ultrabook dieser oder jener Fehler auftritt… Bei Apple ist das eine Katastrophe… da arbeiten aber auch nur Menschen. Nur mit dem Unterschied bei Apple bekomm’st ein neues Austauschgerät, bei Samsung wird’s zur Reparatur eingeschickt…

      25. Jun 2013 | 18:00 Uhr | Kommentieren
  • martin

    hahaha.
    so ein witz!
    warum kommt dann apple nicht von samsung los?
    müssen ja immer wieder zurück kriechen um die samsung komponenten zu bekommen weil es ohne offensichtlich nicht geht!

    25. Jun 2013 | 13:42 Uhr | Kommentieren
    • Hans

      Martin, es wäre schön, wenn du dich den hier üblichen Gepflogenheiten anpassen und die Groß- und Kleinschreibung beachten und Kommata verwenden würdest. Deine Postings wären dann wirklich leichter zu lesen. Vielen Dank!

      Im Übrigen gebe ich TabletMan recht, dass wohl alle Hersteller mit Fehlern zu kämpfen haben.

      25. Jun 2013 | 15:15 Uhr | Kommentieren
  • Lloigorr

    Keine Ahnung, was dieser martin für komplexe hat. Aber so langsam muss man ihm empfehlen, darüber mit jemandem zu reden, der sich damit auskennt. Ein Psychiater oder so…

    25. Jun 2013 | 14:56 Uhr | Kommentieren
  • martin

    @loigorr
    bravo. immer auf den mann spielen! bist ein echter apple-jünger. (siehst du.kann ich auch)

    25. Jun 2013 | 15:02 Uhr | Kommentieren
  • DG

    Super Martin, legst dich mal wieder mit jeden an 😉 Naja Apple versucht ja von Samsung los zu kommen, nur Samsung produziert nunmal so billig. (Koreaner halt)

    25. Jun 2013 | 16:11 Uhr | Kommentieren
    • Jabba

      Aber Apple möchte doch nix billiges… Apple will Qualität. Alles so widersprüchlich hier…

      25. Jun 2013 | 19:32 Uhr | Kommentieren
  • Lloigorr

    Martin, es wundert mich halt… Es sind nur handies. Nur tablets. Wen interessiert es schon?
    Apple schichtet in der Tat nach und nach seine Produktion von Samsung weg. Samsung kann nur eben aufgrund ihrer guten Infrastruktur schnell große Margen billig liefern. Persönlich hab ich nichts gegen Android. Nur dieses gebashe ist mir absolut nicht nachvollziehbar, von beiden Seiten. Und hier bist du der stresser 😉

    25. Jun 2013 | 16:19 Uhr | Kommentieren
  • Tristanx

    Als Auftragsfertiger und Zulieferer mag Samsung durch aus gute Qualität liefern. Bei eigenen Systemen ist im Vergleich die Qualität nicht ganz so gut.

    25. Jun 2013 | 16:32 Uhr | Kommentieren
  • martin

    ohne samsung gäbe es kein apple produkt. weil apple absolut gar nichts selber baut.
    auch machen die alles der android konkurrenz nach. wenn ein kleineres tablet erfolg hat macht apple das nach. wenn grössere displays bei handy gefragt sind macht apple es nach.

    25. Jun 2013 | 17:47 Uhr | Kommentieren
    • Danny Parker

      und ohne Bosch würde es kein BMW, Audi und Mercedes geben…

      25. Jun 2013 | 18:14 Uhr | Kommentieren
    • peter

      Es gibt fast bei jedem Unternehmen Zulieferer, denn es ist unmöglich, dass ein Unternehmen alles komplett selber bauen kann.
      Sowas ist ganz normal und gibt es überall

      25. Jun 2013 | 18:29 Uhr | Kommentieren
  • DG

    Erstes Touch Handy von Apple! Auch Patentiert 2007! Und das erste Tablet iPad kahm auch von Apple raus! Samsung kopiert und ummantelt es mit Plastik, sehr klasse… Und Apple ist auf Samsung nicht angewiesen die können auf etliche andere Firmen zurück greifen, machen sie nur momentan der Kosten wegen nicht! Und wegen der Display nachmache, oh ja voll die Nachmache, weil alle es machen. Samsung sind doch die, die es jedes Jahr größer machen, das wird Apple aber nicht machen, weil sie auch nicht jeden Schwachsinn wie Samsung machen.

    25. Jun 2013 | 18:02 Uhr | Kommentieren
    • Name

      Naa, das dachte ich auch, aber es gab auch Touch-Tablets vor dem iPad, die waren aber nicht so gut. Apple hat aber ordentlich gezeigt wie man sie benutzerfreundlich macht. Genauso war es auch bei den MP3-Playern und dem iPod oder bei den Netbooks und dem MacBook Air, oder….
      _
      Aber nicht desto trotz, Apple ist unbestreitbar Vorreiter bei den wichtigen Innovationen der letzten Jahre, alles was die angefasst haben hat sich zu Gold verwandelt, egal ob Software (zB iTunes), Hardware oder Management (bekanntestes bsp. Marketing-Abteilung)
      _
      @Martin: Tut mir Leid, ich habe keine Lust mehr zu lesen was du schreibst. Auf neudeutsch: Du gehst mit auf den Sack.

      25. Jun 2013 | 19:18 Uhr | Kommentieren
    • Jabba

      Erstes Touch-Handy von Apple? Dass ich nicht lache… Tablet genauso wenig.

      25. Jun 2013 | 19:35 Uhr | Kommentieren
      • DG

        Trotzdem hat Apple das Touch Display für das iPhone (2007) Patentiert, dann war die Technologie der Konkurenz wohl einfach nur zu schlecht…

        25. Jun 2013 | 20:51 Uhr | Kommentieren
        • Jabba

          und trotzdem ist deine ausgangsrede schwachsinn

          25. Jun 2013 | 21:05 Uhr | Kommentieren
  • Sid

    Ich glaube, so ein Verhalten nennt man in Forumssprache „getrolle“. Eigentlich total überflüssig. Martin, du stellst dich doch auch nicht auf die Dortmunder Südtribühne und feierst lautstark den FC Bayern als Tripple-Sieger. Da fragt auch keiner, ob du recht hast.

    25. Jun 2013 | 18:42 Uhr | Kommentieren
  • Name

    Jaja, Samsung ist soooo toll, deswegen hat ja jeder auch ein Samsung Gerät. Aber ich würde mal behaupten das das eher was mit den Preisen zu tun hat. Nicht jeder hat Geld sich ein teueres Apple-Produkt zu kaufen und von Samsung gibt’s einfach alles in jeder Preiskategorie, dass heißt nicht das die gut oder hoch-qualitativ sind.
    Was sie aber auf jeden Fall sind: ein traditionsreiches Familienunternehmen, das seine „Untergebenen“ gerne mal wie den letzten Dreck behandelt und vor Manipulation bis hin zu anderen unheiteren Mitteln greifen.
    Apple ist zwar auch nicht perfekt, aber perfekter…

    25. Jun 2013 | 19:24 Uhr | Kommentieren
    • DG

      Yes 🙂

      25. Jun 2013 | 20:52 Uhr | Kommentieren
    • Steijner[Original]

      @Name

      „Nicht jeder hat Geld sich ein teueres Apple-Produkt zu kaufen“

      —> Komisch, dass jeder Idiot mit einem iPhone rumläuft und man mittlerweile was besonderes ist, wenn man KEIN iPhone hat 😉 Your Argument is invalid!

      „Apple ist zwar auch nicht perfekt, aber perfekter“

      —> Da „perfekt“ bereits ein absoluter Zustand ist, kann es nicht etwas weniger perfektes oder etwas perfekteres geben. Entweder etwas ist perfekt oder nicht und Apple ist NICHT perfekt 😉

      25. Jun 2013 | 21:10 Uhr | Kommentieren
      • DG

        Nichts ist Perfekt erstmal so^^ Aber Apple ist BESSER als Samsung 😉 Und ja es haben schon zu viele ein iPhone, die eigentlich keins haben sollten.., deswegen sollte man es auch teurer machen 🙂

        25. Jun 2013 | 21:15 Uhr | Kommentieren
      • Name

        @Seijner:
        1. es laufen mehr Samsung-Nutzer rum als iPhone-Nutzer (Verkaufszahlen beachten!)
        2. geht um den Kontext 🙂

        26. Jun 2013 | 0:07 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen