Apple wird Patent für Multi-Touch fähige CAD Software zugesprochen

| 7:45 Uhr | 0 Kommentare

Heute erteilte das U.S. Patentamt “Patent and Trademark Office“ Apple ein Patent, welches den Einsatz einer Benutzeroberfläche speziell für virtuelle Zeichenwerkzeuge beinhaltet. So soll durch die Multi-Touch Bedienung eine eigene entwickelte Version von Werkzeugen wie Lineal und Winkelmesser auf Geräten wie das iPad realisiert werden.

patent_cad

Das Patent No. 8,487,889 für virtuelle Zeichenwerkzeuge beschreibt ein Interface, das dem Benutzer ermöglicht, zwei- und dreidimensionale Zeichnungen mit virtuellen Werkzeugen anzufertigen. Die angestrebte Lösung soll eine intuitive Bedienung auf Apples Geräten ermöglichen.

An einem Beispiel beschreibt Apple in der Patentschrift wie sich ihre Idee eines CAD Programm (computer-aided design, zu Deutsch rechnerunterstütztes Entwerfen) von konventionellen Lösungen unterscheidet. So bestimmt der herkömmliche Arbeitsablauf mehrere, sich wiederholende Schritte. Wenn ein Benutzer eine gerade Linie zeichnen möchte, muss dieser zunächst den Cursor von dem Zeichenbereich zu einem Werkzeugbereich bewegen, bzw. bei einem Touchscreen diesen mit einem Fingerdruck aktivieren. Dort wird nach der Auswahl des gewünschten Werkzeugs wieder der Zeichenbereich aufgesucht und ein Start- sowie Endpunkt für die Linie definiert. Apples Umsetzung hat sich als Ziel gesetzt die Arbeitsschritte zu minimieren und nutzt die Multi-Touch Fähigkeit ihrer Geräte.

In einer Ausführungsform erfasst die Technik die erste Berührung des Touchscreens, welche zwei oder mehr von dem Ort unabhängige Punkte auf dem Display sein können. Die App interpretiert diese Situation z.B. mit dem Einsatz eines Lineals, welches die Strecke zwischen zwei Punkten vergleicht. Das Werkzeug kann auf dem Bildschirm für eine vorgegebene Zeit bestehen bleiben oder nach einer definierten Benutzereingabe deaktiviert werden. Objekten können mit Multi-Touch Gesten z.B. in ihrer Größe, Maßstab oder Form manipuliert werden. Der Einsatz der Hilfsmittel soll situationsabhängig erfolgen und dem Benutzer ermöglichen mehrere Werkzeuge gleichzeitig anzuwenden. So kann ein Pinselwerkzeug und ein Lineal gleichzeitig eine Linie zeichnen und deren Länge darstellen. Die Linienstärke könnte mit einer “Pinch“ Geste, wie wir sie von dem vergrößern eines Fotos kennen, beeinflusst werden. Eine Interaktion mit einem separaten Menü ist für diesen Arbeitsablauf nicht mehr notwendig. Eine Möglichkeit der individuellen Anpassung der einzelnen Arbeitsschritte und der Interpretation der Eingaben soll ein routiniertes Arbeiten ermöglichen.

Das Patent wurde erstmals von Nicholas V. King am 15. Januar 2010 eingereicht und am 16. Juli 2013 von dem “United States Patent and Trademark Office“ Apple zugesprochen. (via)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen