apple patent

Apple Glasses Patent: jede Oberfläche könnte zur virtuellen Eingabefläche werden

| 7:15 Uhr | 0 Kommentare

Nicht nur für uns steht fest, dass Apple an einem AR/VR-Headset arbeitet. Ob es zunächst eine Headset wird, oder ob Apple direkt eine AR-Brille auf den Markt bringt, bleibt abzuwarten. Ursprünglich wurde angenommen, dass das Headset bzw. die Brille im laufenden Jahr auf den Markt kommen wird. Mittlerweile ist frühestens von 2021 die Rede. Das Headset könnte den Anfang machen un

Apple-Patent zeigt, wie Gruppen-Selfies trotz Kontaktbeschränkungen funktionieren

| 16:17 Uhr | 0 Kommentare

Bereits im Jahr 2018 eingereicht, schwebte Apple mit dem heutigen Patent wahrscheinlich keine Pandemie im Hinterkopf, sondern hatte viel mehr einfach eine coole Idee. Die Rede ist von einem Patentantrag mit den Titel „Generating synthetic group selfies“. Dieser beschreibt eine Software-Lösung, mit deren Hilfe sich mehrere Personen über das Internet verbinden können, um ei

HomePod: Apple arbeitet an Touch-Oberfläche aus Textil

| 8:11 Uhr | 0 Kommentare

Vor rund zwei Jahren feierte der HomePod in den USA, Australien und Großbritannien seinen Verkaufsstart. Wenige Wochen später erfolgte der Verkaufsstart in Deutschland und weiteren Ländern. So langsam aber sicher stellt sich die Frage, wann Apple ein neues HomePod-Modell auf den Markt bringt und mit welchen Verbesserungen dieser mit sich bringt? Textile Touch-Oberfläche für de

Apple Patent: Apple Pencil mit Farbanzeige

| 14:33 Uhr | 0 Kommentare

Appel Pencil (2. Generation) ist in seiner jetzigen Form schon ziemlich ausgereift. Natürlich gibt es immer punktuelle Verbesserungen, die Apple dem Eingabestift verpassen könnte. An andere Stelle haben wir schon einmal aufgeführt, dass ein haptisches Feedback des Stiftes eine willkommene Neuerung wäre. Aber auch das Einstellen einer neuen Farbe direkt am Apple Pencil könnte hi

Apple beschreibt smartes Face ID auf dem Mac

| 21:23 Uhr | 0 Kommentare

Mit dem iPhone X ist die Gesichtserkennung Face ID auf dem iPhone eingezogen. Dies setzte sich mit dem iPhone XS, XS Max und XR fort. Auch das iPad Pro besitzt mittlerweile eine TrueDepth-Kamera, um Face ID zu ermöglichen. Bliebe nur noch die Fragen, wann Apple diese Technologie beim Mac einsetzen wird. Apple beschreibt smartes Face ID auf dem Mac Schon vor zwei Jahren tauchte

Face ID: Venenerkennung soll bei Identifizierung von Zwillingen helfen

| 21:02 Uhr | 0 Kommentare

Ohne Frage funktioniert die Face ID Gesichterkennung mehr als gut. Diese wird nahtlos ins System integriert und der Nutzer denkt kaum noch darüber nach, dass das Gerät mittels Face ID entsperrt wird. Aufgrund der Tatsache, dass man Face ID beim iPad Pro auch z.B im Querformat nutzen kann, ist die Gesichtserkennung beim Apple Tablet noch komfortabler integriert. Nichtsdestotrotz

Apple erhält Patent für AirPower und drahtloses AirPods Ladecase

| 15:43 Uhr | 0 Kommentare

Das US Marken- und Patentamt hat ein neues Apple Patent mit der Bezeichnung „inductively chargeable earbud case“ veröffentlicht. Während AirPower und AirPods mit keiner Silbe in dem Patent genannt werden, ist den beigefügten Skizzen eindeutig zu entnehmen, um welche Produkte es sich handelt. Neues Apple Patent: AirPower und drahtloses AirPods Ladecase Apple hat ein neues Paten

Apple Patent: Fahrzeugnutzung mit biometrischer Authentifizierung

| 17:14 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat ein neues Patent eingereicht, welches demonstriert, wie ein Fahrzeug mit biometrischer Authentifizierung genutzt werden kann. Dabei denken wir natürlich an Touch ID bzw. Face ID. Auto mit Face ID entriegeln Mit Face ID und Touch ID hat Apple bereits gezeigt, wie gut sich solche Technologien in Produkte integrieren lasen. Gut möglich, dass biometrische Autentifizerung

AirPower: Apple Patent beschreibt Sicherheitsfunktion – mehrere Ladestandards möglich

| 18:11 Uhr | 0 Kommentare

Im September 2017 und parallel zur Vorstellung des iPhone X und iPhone 8 (Plus) hat Apple auch AirPower angekündigt. iPhone X und iPhone 8 (Plus) waren die ersten iPhones, die drahtlose geladen werden konnten und parallel dazu wollte Apple eigenes Zubehör bereit stellen. Dieses sollte im Laufe des Jahres 2018 erscheinen. Bis heute warten wir jedoch vergebens. Nun gibt ein Paten

Apple Music for Business: Apple meldet eine neue Marke an

| 6:50 Uhr | 1 Kommentar

In einem Cafe, Restaurant, einer Kneipe, bei einer öffentlichen Veranstaltung etc. darf der „Gastgeber“ nicht einfach Musik abspielen. Vielmehr muss er in Deutschland GEMA-Gebühren entrichten. In den USA ist das zwar etwas anders geregelt, unterm Strich muss der Veranstalter jedoch auch Abgaben verrichten. Wie nun bekannt wird, hat Apple eine neue Marke „Apple Music für Busines

»