Apple erforscht Tastatur mit adaptiven Displays auf jeder Taste

| 17:49 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat ein neues Patent angemeldet, das daraufhin deutet, dass sich der Hersteller aus Cupertino mit einer neuen Tastatur beschäftigt, bei der jede Taste aus einem adaptiven Display besteht, so dass sich die Taste dynamisch verändern kann.

Foto: Apple Patent (via Patently Apple)

Apple erforscht Tastatur mit adaptiven Displays auf jeder Taste

Patently Apple ist auf ein Apple Patent mit der Bezeichnung „Electronic devices having keys with coherent fiber bundles“ aufmerksam geworden, welches der Mac-Hersteller beim US Patent- und Markenamt eingereicht und zugesprochen bekommen hat.

Das Patent erklärt, wie jeder Taste auf einer Tastatur mit einem adaptiven Display bestückt ist, welches mit einem kohärentes Faserbündel mit mit der Kontrolleinheit verbunden ist. Apple schlägt vor, dass jede Taste aus einer Glasfaserplatte mit gegenüberliegenden ersten und zweiten Oberflächen geformt wird.

Während das Patent vorschreibt, dass jede Taste ein kleines Display enthalten muss, um das Etikett bereitzustellen, von dem jedes kompatible Pixelarray funktionieren würde, ist OLED die wichtigste Technologie, die von Apple vorgeschlagen wird. Die Taste können dabei aus Materialien wie Glas, Keramik, Metall oder Polymer oder sogar aus kristallinen Materialien wie Saphir bestehen.

Dieses System würde es ermöglichen, dass die gesamte Tastatur mit Beschriftungen „rekonfigurierbar“ ist, die sich nach Bedarf ändern können. Das Patent hebt hervor, dass Tastaturen für verschiedene Sprachen neu konfiguriert werden könnten, um eine Standardtastatur vorübergehend in eine Spieletastatur umzuwandeln, in der Tasten bestimmten Aktionen im Spiel entsprechen, oder um das Verhalten beim Drücken der Tasten auf der Tastatur auf andere Weise zu ändern.

Es gibt auch den Vorschlag, dass jede Taste „visuelles Feedback“ geben könnte, um den aktuellen Status jeder Taste anzuzeigen, z. B. ob sie einem Groß- oder Kleinbuchstaben oder einer aktiven Fähigkeit beim Spielen entspricht.

Grundsätzlich deutet das Patent daraufhin, dass die adaptive Tastatur in einem MacBook als auch in einem separaten Desktoptastatur verbaut werden kann. Ob Apple schlussendlich das Patent auch so umsetzt, ist nicht bekannt. Zumindest liegen die Ideen nun in der Schublade.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.