Saphirglas: Umsatz bei GT wird nach Vertrag mit Apple deutlich steigen

| 18:38 Uhr | 0 Kommentare

Der Glashersteller GT Advanced Technologies aus Merrimack, New Hampshire, plant – wie wir seit Anfang der Woche wissen – in Zusammenarbeit mit Apple eine neue Produktionsstätte in Mesa, Arizona, die unter anderem zur Herstellung von Saphirglas dienen soll.

saphirglas

GT Advanced hat in diesem Rahmen einen Vertrag über fünf Jahre mit Apple geschlossen, der GT dazu verpflichtet, größere Kapazitäten für Apple bereitzuhalten. Apple hat hierzu auch Vorauszahlungen in höhe von über einer halben Milliarde Dollar an GT geleistet.

Der Glashersteller erwirtschaftete mit der Saphirglasproduktion im laufenden Jahr etwa 11 Prozent seiner Einnahmen, beziehungsweise 28,9 Millionen Dollar. Die Firma erwartet eine beträchtliche Steigerung auf 600 bis maximal 800 Millionen US-Dollar, von denen 80 Prozent aus der Saphirglasherstellung kommen sollen. Das Unternehmen stellt sich also nach dem Vertrag mit Apple völlig neu auf, das Saphirglas wird zum Hauptgeschäft von GT und Apple möglicherweise der wichtigste oder einer der wichtigsten Auftraggeber.

Wozu das Glas eingesetzt werden soll, lässt sich noch nicht mit 100-prozentiger Sicherheit angeben. Aus Sicht Apples deutet der Umfang der neuen Geschäftsbeziehung wohl darauf hin, dass das Material nicht nur für Kameralinsen und den Fingerabdrucksensor verwendet wird, sondern in Zukunft – so sagen Gerüchte – das Gorilla Glass von Corning ersetzen könnte. Gorilla Glass wird aktuell für die Touchscreen-Displays eingesetzt.

Naheliegend erscheint auch die iWatch: Saphirglas würde sich hier vorzüglich eignen. Vielleicht stehen aus Mesa in Zukunft noch einige interessante Nachrichten an… (via)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen