3 Gründe für den „leisen“ iPad mini Retina Verkaufsstart

| 21:15 Uhr | 7 Kommentare

Seit vergangenem Dienstag lässt sich das iPad mini mit Retina Display kaufen. Apple nahm seinen Online Store vom Netz und wenige Stunden später ging dieser wieder online und hatte die neuen Geräte im Gepäck. Apple verzichtete darauf, den Verkaufsstart mit einer Pressemitteilung anzukündigen, stattdessen veranstaltete das Unternehmen einen verhältnismäßig leisen iPad mini Retina Verkaufsstart.

ipad_mini2

Im Apple Online Store liegt die Lieferzeit für das neue Modell zwischen 1 und 10 Tage. Gleichzeitig startete Apple den Verkauf vor Ort über die Option „Reservieren und Abholen“. Die Stückzahlen sind begrenzt und um den Verkaufsstart so geregelt wie möglich zu gestalten, fand dieser eher unauffällig und ohne riesige Warteschlangen vor den Stores statt. Jeder Anwender, der aktuell ein iPad mini mit Retina Display kauft, weiß woran er ist. Online-Besteller erhalten ein Lieferdatum und Kunden, die ein Gerät zur Abholung im Retail Store reservieren, können dieses noch am selben Tag abholen.

Drei entscheidende Gründe gibt es laut Ed Dale für den leisen Retina iPad mini Verkaufsstart

  • Apples größte Fans dürften bereits über ein iPad mini 2 verfügen oder dieses in Kürze erhalten. Sie lesen Apples Blogs und lassen sich per Twitter und Facebook über Apple News benachrichtigen. Apples Fans dürften somit als erstes in den Genuss eines neuen Gerätes kommen.
  • Aufgrund der Tatsache, dass knappe Lieferkapazitäten zu erwarten waren, wurden vor den Stores sogenannte „Aufkäufer“ erwartet, die sich möglicherweise gegen Bezahlung in die Schlange stellen, ein iPad mini oder mehrere abgreifen und dieses dann verteuert weiterverkaufen. Die Medien hätten sich auf diese gestürzt und darüber berichtet. Dies wurde verhindert.
  • Apple hätte zu viele Kunden am ersten Verkaufstag enttäuscht. Das Unternehmen wusste, wie viele bzw. wie wenige Geräte zur Verfügung gestellt werden konnen. Hätten sich vor den Stores lange Schlangen gebildet, wäre ein Großteil der Kunden ohne Gerät und frustriert wieder abgezogen.

Die Tatsache, dass Apple nur eine begrenzte iPad mini mit Retina Display Stückzahl zum Verkaufsstart bereit stellen konnte, ist wirklich „bescheiden“. Nun machen sie zumindest das Beste daraus, einen geregelten Verkaufsstart zu gewährleisten, bei dem so wenig wie möglich Fans enttäuscht werden. Hinter den Kulissen wird Apple versuchen, so schnell wie möglich die Produktionskapazitäten zu erhöhen. (via)

7 Kommentare

  • iSwitzerland

    Die Strategie finde ich absolut in Ordnung, da hat sich jemand bei Apple etwas überlegt.
    Schade nur für die, die sich schon auf das Warten gefreut hatten 😉

    14. Nov 2013 | 21:18 Uhr | Kommentieren
  • David

    Finde ich auch in Ordnung (wobei ich mir das Air geholt habe 🙂 )
    Zumal Apple das Mini 2 früher als erwartet im November herausgebracht hat. So werden bis Weihnachten wahrscheinlich alle eins in der Hand halten können.

    14. Nov 2013 | 21:35 Uhr | Kommentieren
  • Eric

    war bis vor kurzem noch sicher mir das Mini Retina zu holen und hatte nun ein Air in den Händen – also leichter ist die Entscheidung nun nicht geworden ..

    15. Nov 2013 | 14:24 Uhr | Kommentieren
    • David

      Also ich habe das Air und es ist phenominal, wie Apple sagen würde. Von der Mobilität (Gewicht. Akku) ist es um Längen besser, als das 3er und 4er. Speziell das Halten mit einer Hand finde ich nun viel angenehmer.
      Es kommt aber auch viel auf die Benutzung an. Ich benutze es in der Uni zum Schreiben und lesen. Zum Mitschreiben mit Pages finde ich das große Modell besser und das Lesen geht jetzt fast so gut, wie auf dem Mini.

      15. Nov 2013 | 21:08 Uhr | Kommentieren
  • Pero

    Lieferzeit im Shop: 1-3 Wertage
    Liefertermin: in 14-16 Tagen!
    = shop lügt oder die ipads werden mit dem Rad aus Irland geliefert…

    15. Nov 2013 | 18:13 Uhr | Kommentieren
  • Dizzy

    ^Nein, da lügt niemand. Bei der im Online Store angegebenen Zeit handelt es sich um die Zeit, bis die Ware versandfertig ist; ergo, das Haus verlässt. Bei 1 – 3 Tagen, kann es also max. 3 Tage dauern bis die Bestellung bearbeitet ist. Dazu kommt noch die Zeit, in der die Ware über den halben Globus zurücklegen muss, bis sie letztendlich beim Kunden ankommt.
    Das Beispiel lässt sich genauso auf die Modelle übertragen, bei denen „versandfertig in 5 – 10 Tagen“ steht.

    15. Nov 2013 | 23:52 Uhr | Kommentieren
  • Pero

    Okay, nicht gelogen, aber dennoch eine Verlade. Mein pad liegt in Prag und soll noch 10 Tage brauchen. Klarer Fall, das kommt per Rad. Nur komisch das andere das in 48 Stunden schaffen, ach nee, ist klar, die anderen haben Lastwagen…
    War also eine einmalige Erfahrung mit dem Shop. Nächstes mal gehe ich in den Laden…

    18. Nov 2013 | 14:54 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen