Analyse: Tablets werden 2014 bis zu 50 Prozent des PC-Markts einnehmen

| 18:33 Uhr | 0 Kommentare

Wenn es nach den Analysten von Canalys geht, könnten 2014 die Tablet-PCs alle anderen Modelle der PC-Sparte übertrumpfen und bis zur Hälfte der Verkäufe in diesem Bereich ausmachen.

canalysis26112013

Canalys geht in seiner Prognose davon aus, dass der internationale PC-Markt im dritten Quartal 2013 um 18 Prozent gewachsen ist, die Zahlen bei den Desktop- und Notebook-PCs aber rückläufig sind – mit einigen Ausnahmen.

Der Bericht geht unter anderem auf die Erwartungen in Bezug auf Apple, Samsung und Android ein. Insbesondere Apple habe sich im laufenden Jahr durch die Markteinführung des iPad Air und iPad mini mit Retina Display ausgezeichnet und damit an Marktanteilen zugelegt. Während die Konkurrenz die Produktion zurückfahren musste, hielten die Verkäufe in Apples PC- und Notebook-Bereich das alte Niveau.

Dennoch stellt Apples Ziel, die bisherige Bruttogewinnspanne zu halten, ein gewisses Risiko dar, das sich in einem sinkenden Marktanteil im gesamten PC-Bereich auswirken soll. Canalys bezeichnet diesen Trend sogar als „unvermeidlich“. Schuld daran sei das Geschäftsmodell Apples, Konkurrent Samsung sei hingegen besser aufgestellt.

Diese Einsicht ist aber immer relativ zu sehen: Gegenüber Samsung könnte Apple also an Anteilen verlieren, gegenüber der restlichen Konkurrenz steht der Konzern aber immer noch gut da, immerhin macht Apple aus dem Tablet-Verkauf noch große Gewinne.

Durchweg positiv äußert sich die Analyse gegenüber Android, das als treibende Kraft auf dem ganzen Markt fungiere und mit dem Absatz von 185 Millionen Geräten 2014 einen Marktanteil von 65 Prozent einnehmen könnte. Hier werden allerdings auch no-Name Tabletts zum Preis  von 79 Dollar oder weniger eingerechnet.

Besonders Samsung dürfte mit seinem breiten Angebot an Tablets weiter zulegen. Im dritten Quartal 2013 schätzt Canalys die Marktanteile Samsungs unter den Android-Tablets auf 27 Prozent – Tendenz steigend.

Mittelfristig scheinen demnach die Fronten unter den Gewinnern und Verlierern klar zu sein: Samsung und Apple verdrängen Konkurrenten wie Acer, Asus, Lenovo und Hewlett Packard langsam aber sicher vom Markt. Erst langfristig kann sich diese Entwicklung wieder verschieben, wenn einerseits manche Konkurrenten aus der Krise gefunden haben werden und andererseits sich neue Herausforderer erfolgreich am Markt positionieren konnten.

Kategorie: iPad

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen