Apple verliert VP US-Sales, Japan Verkaufschef rückt nach

| 15:22 Uhr | 0 Kommentare

Am gestrigen Abend bestätigte Apple, dass die PR-Chefin Katie Cotton das Unternehmen nach 18 Jahren verlassen und in den wohlverdienten Ruhestand gehen wird. Doch dies war nicht die einzige Personalangelegenheit, die am gestrigen Tag bekannt wurde.

apple_logo_slider2

Wie das WSJ berichtet und von Apple bestätigt wurde, verlässt mit Zane Rowe der Vice President of Sales for North America das Unternehmen. Einen Nachfolger hat Apple ebenso bereits ernannt. Apple Vice President Doug Beck, aktuell für den Verkauf in Japan und Korea verantwortlich, wird zukünftig zusätzlich auch für Nord-Amerika zuständig sein. Gegenüber dem WSJ äußerte sich Apple wie folgt

“Doug Beck has done a great job helping to grow Apple’s business in Japan and Korea. His role is expanding to include North America sales as well,” said Apple spokeswoman Kristin Huguet.

Knapp zwei Jahre ist es erst her, dass Apple Zane Rowe für sich gewinnen konnte. Mitte April 2012 wechselte der Vice President und CFO bei der Fluggesellschaft United Continental zu Apple und übernahm dort die Verantwortung für die Verkäufe in Nord-Amerika.

Über diese Maßnahme kann sicherlich spekuliert werden. Im Rahmen der Bekanntgabe der Apple Quartalszahlen im Januar gab Apple CEO Tim Cook zu verstehen, dass die Apple Verkäufe in den USA leicht zurück gegangen sind. Unter anderem wurde dies mit den Nachschubproblemen des iPhone 5S begründet. Wir können uns gut vorstellen, dass Apple mit dem Personalwechsel frischen Wind in die Angelegenheit geben möchte. Offizielle Gründe wurden für den Personalwechsel nicht genannt.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen