iCloud Drive: Apple stellt Online-Festplatte vor, attraktive Speicherpreise

| 8:51 Uhr | 0 Kommentare

Im Vorfeld der WWDC 2014 Keynote haben wir nur wenige Wünsche in Richtung Apple geäußert. Eine Online Festplatte, auf der Daten individuell und plattformübergreifend gespeichert werden können, gehörte definitiv dazu.

Im Rahmen der iOS 8 Vorstellung am gestrigen Abend ist Apple auf iCloud Drive eingegangen. Bei iCloud Drive handelt es sich um ein Festplatte innerhalb der iCloud, auf die Anwender Daten speichern können. Doch nicht nur das.

icloud_drive_englisch

iCloud Drive

Mit iCloud Drive könnt ihr jegliche Dokumenttypen über eure Geräte hinweg sicher speichern, abrufen und bearbeiten. Wird auf einem Gerät etwas bearbeitet, steht der aktuellste Stand der selben Dokumentversion auf allen Geräten zur Verfügung. Das Ganze harmoniert mit den iOS-Geräten, mit dem Mac, Windows-PC sowie webbasiert unter iCloud.com. Apple verspricht, dass iCloud Drive ein völlig neues Niveau an Zusammenarbeit zwischen Apps bietet, in dem es einen nahtlosen Zugang und die Möglichkeit an der selben Datei über verschiedene Apps hinweg zu arbeiten, zur Verfügung stellt.

Doch nicht nicht in iOS 8 ist iCloud Drive tief ins System integriert. iCloud Drive ist direkt im Finder unter OS X Yosemite integriert und speichert Dateien jeglicher Art in iCloud. iCloud Drive arbeitet wie jeder andere Ordner auf dem Mac, so kann man Dokumente ablegen, sie mit Ordnern und Tags organisieren und mit Spotlight nach ihnen suchen.

Apple bietet seinen Nutzern 5GB kostenlosen Speicher an. Dies ist auch schon jetzt bei einem iCloud-Konto der Fall. Anders als bisher können sich Anwender zukünftig dazu entscheiden, bis zu 1TB Speicher dazu zu kaufen. Apple hat die Speicherpreise deutlich im Preis gesenkt, allerdings noch nicht alle Speicherpläne bekannt gegeben. 20GB Speicher erhaltet ihr für 0,99 Dollar pro Monat, für 200GB Speicherplatz zahlt ihr nur 3,99 Dollar pro Monat.

Apple reaktiviert seine ehemalige iDisk und bietet diese nun unter dem Namen iCloud Drive an. Damit kommt der Hersteller aus Cupertino dem Wunsch zahlreicher Anwender nach. Mit dieser Neuerung erhalten Anbieter wie das beliebte Dropbox einen neuen Konkurrenten. Bei Dropbox zahlt ihr für 100GB Speicher übrigens 9,99 Euro pro Monat. Von daher können sich Apples Preise in der Tat sehen lassen. iCloud Drive, ein Feature, auf das wir uns schon jetzt freuen.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen