iPhone 6 Leaks: Foxconn-Mitarbeiter verhaftet

| 22:22 Uhr | 0 Kommentare

In den letzten Jahren sind im Vorfeld einer iPhone-Neuvorstellung regelmäßig Leaks aufgetaucht. Es zeigten sich Gehäuseteile, Komponenten etc. pp. Da machte das iPhone 6 in diesem Jahr keine Ausnahme. Apple bereitet frühzeitig die Produktion der jeweiligen Geräte vor und beauftragt unter anderem Foxconn mit der Fertigung.

iphone6

Die Versuchung der Foxconn Mitarbeiter ist groß und das schnelle Geld reizt. Ein paar Komponenten „fallen vom Band“ und werden außerhalb der Fabrik zu lukrativen Preisen verkauft. Wie die Polizei in China nun bekannt gab, hat man Anfang dieses Monats einen Foxconn Mitarbeiter verhaftet, der Gehäuseteile des iPhone 6 gestohlen und außerhalb der Fabrik verkauft hat.

Die 40-jährige männliche Person verkaufte sechs iPhone 6 Gehäuse zum Preis von 6.000 Yuan oder umgerechnet ca. 750 Euro auf einem Markt für Zubehörhändler. Diese sind natürlich sehr an solchen Bauteilen interessiert, damit sie sich rechtzeitig auf die neuen iPhone-Modelle vorbereiten und zum Verkaufsstart entsprechendes Zubehör anbieten können. (via WSJ)

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen