iPad Air 2: Neue Gerüchte zur zukünftigen Hardwareausstattung

| 9:33 Uhr | 9 Kommentare

Apple soll seine neuen iPad- und Mac-Modelle am 16. Oktober der Öffentlichkeit vorstellen. The Michael Report hat dazu neue Gerüchte parat, die an Detailreichtum glänzen.

ipad-air-mockup-2

Demzufolge hat Apple schon mit der Serienfertigung begonnen – was bedeutet, dass die Hardwarespezifikationen fest stehen. Es wird daran also keine Änderungen mehr geben, falls der Bericht stimmt.

Das dünnste Tablet weltweit

Das iPad Air 2 wird über ein „voll laminiertes Display“ wie das iPhone verfügen. Das Gerät wird dadurch um einen halben Millimeter dünner als bisher und könnte damit das dünnste Tablet überhaupt werden.

Weitere Änderungen im Vergleich zum vorherigen Modell betreffen den Lautsprechergrill, weiter gib es eingelassene Lautstärkebuttons, die Position der Mikrofone ist verändert worden und die Displayqualität soll besser sein. Nähere Details gibt es dazu nicht. The Michael Report will auch über Fotos verfügen, die diese Änderungen belegen. Leider wurden diese nicht mit veröffentlicht, um die Quelle bei Apple zu schützen.

Details zur Hardwareausstattung

In dem Bericht heißt es weiter, dass das Gerät einen A8 Chip enthalten wird, mit 2 GB RAM ausgestattet sein wird und drei Speichergrößen anzubieten hat: in einer 32 Gigabyte-Variante, einer mit 64 GB und einer mit 128 GB. Somit entfällt beim iPad Air 2 das 16 GB Modell.

Das neue Apple-Tablet wird voll Apple Pay-kompatibel sein und über einen Touch ID Sensor verfügen sowie mit einer 8 Megapixel starken Kamera auf der Rückseite und einer FaceTime HD Kamera auf der Vorderseite ausgestattet sein.

Laut The Michael Report wird auf dem Event am 16. Oktober auch das neue Retina iPad mini vorgestellt werden. Infos zum iPad Pro waren in dem Bericht nicht enthalten.

Kategorie: iPad

Tags: ,

9 Kommentare

  • Peter

    JAWOLLL! Endlich noch dünner!!!! War ja kaum auszuhalten…

    Und lässt sich dann auch leichter verbiegen *lach*

    07. Okt 2014 | 9:47 Uhr | Kommentieren
  • Markus

    Dann werden die ersten sich wieder draufsetzen und sich beschweren. Aber irgendetwas haben manche ja immer zu beanstanden

    07. Okt 2014 | 9:52 Uhr | Kommentieren
  • DerR

    Was wollt ihr eigentlich alle für Innovationen?
    Außerdem ist es doch für Apple die beste Werbung, wenn angeblich mal wieder etwas an den Geräten schrott ist.
    Guckt euch mal die Verkaufszahlen vom iPhone an, plus die Vorbestellungen in China… so schlecht können dann Apple Produkte wohl doch nicht sein…

    07. Okt 2014 | 10:00 Uhr | Kommentieren
  • passi

    … drei Speichergrößen anzubieten hat: in einer 32 Gigabyte-Variante, einer mit 64 GB und einer mit 128 GB. Somit entfällt beim iPad Air 2 das 16 GB Modell….

    Das hätte ich mir beim iPhone 6 auch gewünscht.Macht sicher mehr Sinn als das 32 Gb Modell wegzulassen.

    07. Okt 2014 | 10:26 Uhr | Kommentieren
  • Bara

    Aber aber, das macht überhaupt keinen Sinn. Die 32GB Variante wäre viel zu beliebt und es würden viel mehr Käufer das 32er nehmen als „gezwungenermaßen“ auf die 64er Version zu gehen. Somit ist die Hürde, die 100€ mehr auszugeben psychologisch eliminiert.

    Ökonomisch mehr als geschickt….

    07. Okt 2014 | 10:40 Uhr | Kommentieren
  • passi

    Agree @Bara
    Deswegen würde es mich ja wundern warum die Strategie beim neuen iPad anders sein sollte…

    07. Okt 2014 | 11:26 Uhr | Kommentieren
  • Bandit

    was soll die Diskussion? 32gb und erst Recht 16Gb sind deutlich zu klein fürs Ipad!

    07. Okt 2014 | 13:27 Uhr | Kommentieren
  • Eric

    der weiße Farbton ist auch anders , ist mir schon bei’m iPhone aufgefallen . Der alte war angenehm „cremig “ für die Augen , nun isser so komisch grauweiß ..

    07. Okt 2014 | 15:12 Uhr | Kommentieren
  • Tibor

    Halben Millimeter dünner? Da hat sich einer wohl viel Mühe gegeben lach lol

    07. Okt 2014 | 17:18 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen